Ex-Sträfling (Ex-Convict) Tommy Robinson in Manchester: „Die Politiker haben uns verkauft!“

Tommy Robinson saß als Sträfling im Gefängnis. Wir leben heute in Zeiten wo Politiker lügen wie die Teufel und wo ehemalige Sträflinge die Wahrheit sagen. Typisch ist wohl auch daß der ehemalige Sträfling spricht. Er kann vielleicht darum die Wahrheit verkünden weil er nichts mehr zu verlieren hat. Jedenfalls hat er ein Gesicht wie es Briten haben im Gegensatz zu der Fratze des Massenmörders von Manchester, der zehnmal den britischen Paß gehabt haben mag und dennoch das blieb was er war.

Jouwatch:

Tommy Robinson in Manchester: „Die Politiker haben uns verkauft!“

Übersetzt von Collin McMahon

„Ich bin hier in Manchester auf Spurensuche nach dem islamischen Terrorangriff, und habe begonnen, an der Oberfläche der Probleme in dieser Stadt zu kratzen. Jetzt stehe ich hier vor dieser Moschee, die eine lange Geschichte des Extremismus hat. In einem zwei-Meilen-Umkreis von hier wohnten sechzehn Männer, die im Kampf für den IS gefallen sind. 16! Nur in diesem kleinen Umkreis, nicht in der ganzen Stadt.

Tommy Robinson hat recht, was er über die Politgauner sagt stimmt haargenau. Er sollte sich aber mal dafür interessieren wieviele dieser Politverbrecher, die mit illegalen Immigranten gemeinsame Sache machen, Mitglieder der Freimaurerei sind. Wir haben es mit einem Geschehensablauf zu tun der seit längerer Zeit geplant ist und der von klandestinen Mächten aus dem Hintergrund gesteuert wird.

Advertisements

3 Gedanken zu “Ex-Sträfling (Ex-Convict) Tommy Robinson in Manchester: „Die Politiker haben uns verkauft!“

  1. Tony

    Das grösste Dreckschwein war der Tony Blair, der die Migrantenlawine erst so richtig angeheizt hat, um damit zu möglichst vielen Wählerstimmen zu kommen.

  2. 96-Jähriger lebensbedrohlich verletzt in Wohnung gefunden

    http://www.focus.de/regional/hannover/kriminalitaet-96-jaehriger-lebensbedrohlich-verletzt-in-wohnung-gefunden_id_7172112.html
    Kriminalität 96-Jähriger lebensbedrohlich verletzt in Wohnung gefunden
    Ein 96-jähriger Mann ist lebensgefährlich verletzt in seiner Wohnung in Hannover gefunden worden.
    Die Umstände deuten auf ein versuchtes Tötungsdelikt hin, wie die Polizei mitteilte. Eine Hausbewohnerin hatte am Dienstag die Beamten informiert, weil sie sich um den im Stadtteil Stöcken alleine lebenden Mann Sorgen machte. Die Rettungskräfte entdeckten den 96-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Hintergründe waren zunächst unklar. „Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen“, sagte Polizeisprecherin Kathrin Pfeiffer am Mittwoch. „Der Zustand des Mannes ist weiter kritisch.“ Der Fall weckt Erinnerungen an zwei Gewaltverbrechen im Stadtteil Hainholz. Dort war am 10. Mai eine 91-Jährige erschlagen in ihrer Wohnung entdeckt worden. Nicht weit entfernt war im vergangenen November eine 82-Jährige in ihrer Wohnung überfallen und lebensgefährlich verletzt worden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s