Hartz-IV-Bezieher nehmen Darlehen für Waschmaschine und Kühlschrank

Von der neolithischen Revolution vor rund 10.000 Jahren bis zur ersten Amtszeit des Kanzlers der Besatzungsmächte in der OMF-BRD (Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft BRD) Adenauer gab es in Deutschland faktisch keinen Haushalt der Luxusartikel wie Kühlschrank oder mechanische Waschmaschine aus Metall hatte.

Der Arbeiter im Deutschland der 1950-er Jahre hatte keine metallische Waschmaschine und keinen Kühlschrank. Er brauchte diesen Luxus nicht. Ohne Waschmaschine war die Wäsche sauber wie das eigene Gewissen weil man selber mit der Hand wusch oder eine Oma fürs Grobe hatte, die emsig Wäsche schrubbte. Was damals die Oma besorgte könnten heute getrost gewisse Penetratoren unseres Landes tun.

ET:

Kühlschrank ist definitiv überflüssig, kostet nur Strom. Kühlschrank brauchen nur Bars oder Trinker, die ihren Alkoholvorrat kalt trinken wollen.

Waschmaschine ist auf dem größten Teil der Zeitachse der menschlichen Zivilisation in mechanischer oder elektronischer Form niemals vorhanden gewesen. Sie ist heute in mechanischer Gestalt erst recht völlig überflüssig:

  1. Erstens gibt es haufenweise Leute die sinnvolle Beschäftigung brauchen.
  2. Zweitens wurde schon im alten Rom und im alten Ägypten mit der Hand gewaschen. Das gab schnatterhaften Frauen, die, wie alle wissen, von Natur aus redseliger sind als ernsthafte Männer, die Gelegenheit ihren Redetrieb beim Waschtreffen auszuleben.
  3. Drittens sind heute in Drogerien für die Reise Waschmittel in Tuben für die Handwäsche erhältlich, die alles übertreffen womit die alten Ägypter oder Römer wuschen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s