Frankreich wird afrikanisch

PI-News:

Die suizidale Afrikanisierung Frankreichs

Geographisch liegt Frankreich in Europa, aber demographisch driftet unser Nachbarland immer stärker nach Afrika ab, wie neues Datenmaterial belegt.

Wir wollen nicht schreiben: „Frankreich vernegert“.

Takis Magazine:

Europe

Le Grand Remplacement

Some young Americans who went to Paris last year told me they were stunned by how non-European the famous city has become. Like an increasing number of tourists, they found the inundation of Africans and Middle Easterners to be depressing.

But recent eyewitness reports suggest that Paris, and much of France overall, is becoming more Third World. …

Advertisements

13 Gedanken zu “Frankreich wird afrikanisch

  1. Reisender

    Um die Vernegerung festzustellen, braucht es keine Statistiken. Diese Tatsache ist mehr als augenfällig, wenn man heutzutage französische Städte betritt. Diesbezüglich sehr wahrnehmbar schon bedeutend intensiver bereichert als im anderen, auch schon bereits bereicherten Westeuropa, wobei in Italien dieselbe Krankheit auch zügig im Vormarsch ist zu einer möglichst bunten Republik mit schwarzer Zukunft.

  2. Otti

    Nachbars Sohnemann hat aus Afrika auch eine Einheimische für seine Zukunft bis das Leben euch scheidet mit nach Hause mitgebracht. Zum Leidwesen des rührseligen Vaters soll die Angetraute noch zu faul zum aufstehen morgens sein.

    1. ist schon vernegert

      Vorsicht eine Mutter von einem koerperlichen Behinderten in unserer Nachbarschaft hat auch immer Frauen aus Afrika angeschleppt. Ging jedesmal schief und die Letzte war ganz ein Teufel, hat behaubtet , dass der Tueroeffner , ihr behinderter Mann sich sexuell an den zwei Kinder vergriffen haette. Zum Glueck kam der behinderte Mann nicht in den Knast, sie hat aber nun ein Luxusleben ein Frankrich.

  3. ist schon vernegert

    Schulhefte, behoerdliche Broschueren, wie ebend gerade das Neueste, wonach alle Daten von Kindern ab Grundschule ueber Computerzugaenge abrufbar sind und automatisch bei Umzug, oder Schulwechsel allgemein , an das naechste Institut weitergereicht werden. Die aeltesten Kinder werden noch als Weisse bildlich dargestellt, die juengeren Kinder am Anfang des Colleges schon als Hellbraune und die Grundschulkinder schon als Neger. Bitter, die Franzosen sehen das schon als Normalitaet an und die Franzosenkinder kennen ja auch paar nette Negerkinder.Als Eltern , die nicht ganz verbloedet sind, wird es immer schwieriger die Kinder aufzuklaeren, dass dies kein Normalzustand ist und auch nicht gottgewollt.Wir sind doch keine unmenschlichen Monster , nur weil man das gotteslaesterlich Menschenexperiment nicht gutheisst, dass ja Allen am Ende schadet.

  4. ist schon afrikanisch

    Ich kann es leider nicht auskorrigieren daher bitte gedanklich das ist schon vern… als afrikanisch ersetzen

  5. ist schon afrikanisch

    Martinique: Macron 77,5 Prozent, Le Pen 22,5 Prozent
    Guyana: Macron 65 Prozent, Le Pen 35 Prozent
    Guadeloupe: Macron 75,1 Prozent, Le Pen 24,9 Prozent
    Saint-Martin: Macron 67,6 Prozent, Le Pen 32,4 Prozent
    Saint-Barthélemy: Macron 58,4 Prozent, Le Pen 41,6 Prozent
    Saint-Pierre-et-Miquelon: Macron 63,3 Prozent, Le Pen 36,7 Prozent
    Auch in den USA (New York, Chicago, Boston) und Kanada (Ottawa und Montréal) liegt Macron deutlich vorne. Dort holt er sogar überall mehr als 90 Prozent.
    http://www.focus.de/politik/ausland/wahl-in-frankreich-im-news-ticker-wahllokale-haben-geoeffnet_id_7093026.html

  6. Strassburg-Besucher

    Die zunehmende Vernegerung habe ich persönlich bei meinem letzten Besuch von Strassburg aktiv erleben dürfen, hatten doch meine Frau und ich schon nach kurzer Zeit einen ganzen Tross von höchst aufsässigen Spezies genannter Gattung im Nacken. Jedenfalls endete der Besuch mit der Drohung meiner Frau, sie ja nie mehr in diese Stadt mit zu schleppen.

  7. Tourist

    Frankreich ist für mich seit gut zwei Jahren als Reiseland definitiv gestorben und ich war nie ein knauseriger Tourist. Grundsätzlich in verschiedener Hinsicht zwar ein sehr sehenswertes Land, aber mittlerweile treibt sich mehr oder weniger überall immer mehr unappetitliches und aufsässiges Lumpengesindel herum.

  8. GvB

    Die Freimaurerlogen und deren Symbole waren immer dabei..

    Läuft doch zur Zeit in der EU alles nach PLAN(Deren Plan..)
    Frankreich hat sich für den „Parteilosen“ Macron entschieden.
    Wer Augen hatte zu sehen ….!!!

    Geringe Wahlbeteiligung..“EN MArsche“ ist eh keine Partei..sondern Bewegung.
    Im Juni wird im Parlament gewählt.Dort hat Macron keine“Hausmacht“.

    Gekürt vor der (LOGEN-)Pyramide im Louvre(Altes Schloss der französ. Könige) und im TV von einem ROTHSCHILD-Banker als guter EX-Mitarbeiter gelobt. Nach dem Motto: Das ist UNSER (Hampel-)MANN!
    Macron hat die Kaderschmiede ENA besucht und war mit 31 Banker..
    LOGISCH!
    Alles läuft nach Plan und ein spd-Politiker.. „Siegmal der Erz(SOZI)Gabriel“ sagte schon..das die BRD schonmal Geld für „Investitionen in Fronkreisch „locker machen soll!“
    D.h. der Steuerzahler des BRD-Hamsterrades….
    Frankreich hat den Geldadel, die Umvolker, die Globalisierer „gewählt“!
    Also ihren Untergang..
    Den Frankreichs LINKE wird Macron auf der Strasse bekämpfen…

    Schon 2015 hatte Macron(in der Regierung Hollande) versagt!
    Frankreich hat nun die „German Angst“ okkupiert.
    Frankreich hat Angst, und ist krank(malade)

    „Frankreich ist Kuba ohne Sonne“, witzelte Emmanuel Macron, als er noch nicht Teil der Null-Nummern-Regierung Hollande war.
    Dann wurde er, jung und dynamisch, Wirtschaftsminister. Und das jüngst verabschiedete und nach Macron benannte Paket von Reformgesetzen wirkt nun ungefähr eher so, wie eben ein Frankreich ohne „Sonnenkönig“ ist:

    Ohne Kopf, ohne Sonne, ohne Fortune..TOT.

    Naja und was nach Louis Capet (Ludwig Kopf ab)passierte , weiss jedes Kind in Europe..
    RE-VOLUTION!

    Apropos ..“EN MARSCHE“ klingt wie bald „em Arsch“..

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article140236477/Frankreich-zelebriert-seinen-eigenen-Untergang.html

  9. GvB

    Frankreich ist heute Frankaffrika.
    Im Süden und den Städten ist Schwarzenland
    Aber war Fronkreisch nicht schon immer Colonial-fatal-vernegert?
    Durch die Kolonien und Übersee-Departements.
    65% Zustimmung für MAcron kommen nicht von ungefähr.

    In France wird der Hooton-Plan schon lange umgesetzt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s