Frankreich heute dafür bestraft daß Karl Martell 732 in der Schlacht von Poitiers siegte

Karl Martell stoppte 732 mit seinen Panzerreitern die Invasion der Landnehmer, jetzt wird Frankreich dafür gestraft und kulturell vernichtet

Macron wurde heute zum  Präser aufgeblasen. Frankreich wird nun im Namen einer Etappe der Weltregierung namens EU mittels Massenmigration die Kultur und Zivilisation verdunkelt, soweit dort Kultur und Zivilisation überhaupt noch vorhanden sind.
Deutsche werden bis 75 dafür arbeiten daß Franzosen mit 62 in Rente gehen.  Deutsche werden im Namen einer verlogenen und vertragsbrüchigen „Transferunion“ ausgeblutet für die Schulden fremder Länder, die uns nichts angehen. Was Bildung ist, daran erinnern sich in D und in F nur nach Alte denen die biologische Lösung bevorsteht. Europa wird zu Asche. Die EU ist die Negation all dessen was Europas Identität ausmacht.

Figaro:

Emmanuel Macron élu président de la République

Daß ein Säugling wie Macron – an wessen Brust wurde und wird er gesäugt? – in seinem postpubertärem „Alter“ von noch nicht einmal 40 Jahren zum Präser Frankreichs gemacht wurde ist eine Verhöhnung sondergleichen. Frankreich war bei den Römern, die zweifelsohne sehr viel von Politik verstanden, das sogenannte Gallien. Das höchste Amt im Römischen Weltreich in der Republik war der Konsul. Konsul werden durften nur Erwachsene die ein Mindestalter von  mindestens 43 Jahren hatten, die also seit länger als sechs mal sieben (6 x 7) Jahren lebten, eine Regelung die tiefen Sinn hatte. Pubertierende mit lächerlichen 39 Lebensjahren hatten im höchsten Staatsamt nichts zu suchen.

Wie abgrundtief Frankreich heute gefallen ist erkennt man auch daran daß vor den Römern dort die Kelten hausten und daß die Oberhäupter der Kelten – diese Bosse hießen „Druiden“ und alle kennen den Druiden Miraculix aus Asterix – ihre Ämter frühestens mit 50 Jahren antreten durften und zuvor eine strenge Ausbildungszeit von satten 33 Jahren erfolgreich durchlaufen mussten.

Scheinbare Unterschiede zwischen Sarkozy, Hollande und Macron sind nur kosmetischer Natur. Sie alle folgen derselben Regie.
Dieser Regie ist Frankreich ausgesetzt seitdem dort der König die Tempelritter ausrottete und aus dem Scheiterhaufen die Stimme des Großmeisters der Tempelritter erscholl: Jacques de Molay prophezeite dem König auf den Tag genau was das Schicksal des Königs wurde und er prophezeite das Schicksal Frankreichs, das sich verstärkt immer mehr beschleunigte ab den Sudeleien der sogenannten „Aufklärer“, die sich erdreisteten sich selber als „Lichtbringer“ zu titulieren obwohl sie das Gegenteil von Licht sondern Satansjünger waren. Nach jahrzehntelanger Wühlarbeit sproß die Saat des Umsturzes 1789 in der gottlosen Revolte und als der König ermordet war stand an Pariser Hauswänden hastig hingepinselt:

Jacues de Molay! Du bist gerächt!

Die Wühlarbeit gegen Thron und Altar ging weiter über die Etappen der Revolten von 1848 und die bolschewistischen Revolution 1917. Nachdem in Europa Thron und Altar entmachtet sind, die Kirche vom früheren Todfeind aller Freimaurerei zum Hort der praktizierenden Freimaurer in Bischofskleidern und Kardinalsgewändern geworden ist, gilt jetzt der Kampf der internationalen Subversion der Kultur und ihren Bastionen: bekämpft werden Familie, Geschlecht, Ehe, Männlichkeit, Nation, Ehre, Sprache, Bildung, Geschichte, Bargeld sowie Bücher in gedruckter Form weil man deren Inhalt nachträglich schwer manipulieren kann.
Selbst Soldatentum wird lächerlich gemacht  – „Soldaten sind Mörder“ sagt das Bundesverfassungsgericht – obwohl es Europa nur deshalb gab weil im vierten vorchristlichen Jahrhundert eine Handvoll spartanischer Elitesoldaten den Sieg der asiatischen Despotie Persien verhinderten weil sie an einem Engpaß 500.000 Feinde aufhielten, die in ihr Land eindringen wollten.

Heute soll eine andere Despotie errichtet werden. Die Pläne dafür sind älter als drei Jahrhunderte. Diese Pläne wurden des öfteren von Autoren, wozu auch mindestens eine Frau gehört – Engländerin – beschrieben. Die Autoren lebten danach nicht mehr lange.
Diese Despotie soll die gesamte Erde umfassen. Jeder soll zum nummerierten Sklaven werden. Implantierte Chips für alle. Mosert jemand so wird ihm die Geldkarte abgeschaltet.
Alles was tausende Jahre lang den Kern Europas ausmachte wird zerstört.

Letzte Bastion, die nach der Schleifung Deutschlands noch steht, ist das heilige Rußland.
Dieses heilige Rußland wird zeigen was das Schicksal für die Satanisten der NWO (Neuen Weltordnung) auf Lager hat.

Fragen Sie sich ob Ihnen heute irgend etwas einfällt was sie im Westen als „heilig“ bezeichnen würden. Fragen Sie sich warum das so ist.

Advertisements

6 Gedanken zu “Frankreich heute dafür bestraft daß Karl Martell 732 in der Schlacht von Poitiers siegte

  1. Visionär

    Da man in der westlichen Zivilisation vergeblich nach Heiligem suchen muss, spielt es auch keine Rolle, sondern ist nur würdig und gerecht, wenn diese missgebildete Zivilisation schon in Bälde verschwindet und durch etwas anderes abgelöst wird. Nach meinen Hoffnungen und Erwartungen dürfte diese Ablösung keine 10 Jahre mehr dauern bis sie abgeschlossen sein wird und sich über ganz Europa erstrecken.

  2. geniales Gedicht gefunden

    #208 quaidelaporte vousenallez (07. Mai 2017 23:16)
    Das Spiel ist aus, Marine Le Pen,
    „enfant terrible“ de la Seine.
    Monsieur Macron erreicht sein Ziel,
    und wirkt er noch so juvenil.

    „Maman“ Brigitte zur Première Dame !
    Fast aus dem Nichts die Alte kam.
    Das Duo wie vom and’ren Stern
    macht Sigmund Freud wieder modern.

    Sein Ödipus-Komplex „rené“
    verblüfft Pariser Hautevolee.
    Voilà l’Europe, voilà Bruxelles,
    der Untergang kommt rasend schnell!

    Statt Euro-Austritt lacht Athen,
    sein „Retten“ wird bald weitergeh’n.
    Vorbei der Spekulanten Wut.
    Nun riechen Börsenhaie Blut.

    Islam bleibt „Friedensreligion“.
    Wen kümmern all die Opfer schon?!
    Paris und Nizza – merde-egal.
    Was zählt, ist nur der Sieg der Wahl!

    Muslime, Schwarze – immer mehr.
    Jihad heißt oft Geschlechtsverkehr.
    Halb Afrika steht schon bereit.
    „Die Grenzen auf, die Tore weit!“

    Vernunft, Nation sind rechtsextrem,
    „wie Gott in Frankreich“ war vordem.
    Kein Wort mehr von Identität –
    vom Wind des Zeitgeists weggeweht.

    Was sich stolz nennt „Demokratie“,
    zerbröselt so zur Phantasie.
    Im Spiegel trifft die grande nation
    das Zerrbild der revolution.

    https://www.pi-news.net/2017/05/macron-gewinnt-stichwahl-gegen-le-pen/#comments

  3. Ahnender

    Nach meinen Ahnungen wurde am 07.05.2017 das Finale der grossen Umverteilung und Anzapfung der letzten Ressourcen Europas erst so richtig eingeläutet und es wird nur noch wenige Jahre bis zum Bankrott dauern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s