Wie Macron zum Präsidentkandidaten gemacht wurde (von hintergündigen Kräften)

Voltairenet:

Von des Stiftung Saint-Simon zu Emmanuel Macron

Thierry Meyssan

Das plötzliche Erscheinen von „En Marche“ (Übersetzt: Vorwärts!) einer neuen politischen Partei auf der französischen Wahlbühne und die Kandidatur ihres Präsidenten, Emmanuel Macron ist keinem Zufall geschuldet. Es ist nicht der erste Versuch der Anhänger einer aus französischer Regierungskaste und den USA bestehenden Allianz

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wie Macron zum Präsidentkandidaten gemacht wurde (von hintergündigen Kräften)

  1. Maccaroni

    Da haben es die Bilderberger doch tatsächlich geschafft, einen waschechten Bilderberger-Globalisierer den Franzosen schmackhaft zu machen. Alle Achtung. Da darf man ja darauf gespannt sein was der den Franzosen schmackhaft machen will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s