Bern: Drei Neger vergewaltigen mitten in der Stadt 23-jährige

PI:

Bern: Männer vergewaltigen 23-Jährige

…   Die drei Unbekannten werden alle als dunkelhäutig beschrieben. …

Berner Zeitung:

Sexueller Übergriff im Monbijoupark

… Frau beim Monbijoupark überfallen. Drei dunkelhäutige Männer zerrten sie vom Trottoir in den Park, wo …

Wer hat diese Neger nach Europa gelassen? Was haben die in Europa zu suchen?

Advertisements

4 Gedanken zu “Bern: Drei Neger vergewaltigen mitten in der Stadt 23-jährige

  1. Insider

    Im roten Beamten Bern keine allzu grosse Ueberraschung. Ein gar wüstes Gesindel treibt sich dort in gewissen Quartieren herum. In meiner Wohngegend sind solche Vorkommnisse zwar auch nicht auszuschliessen, aber deren Wahrscheinlichkeit ist doch um einiges geringer einzustufen. Vor gut einem Jahr sind zwei sehr negativ aufgefallene Kostgänger schwarzer Farbe plötzlich wie aus dem Erdboden verschwunden. Besonders informierte Insider wollen wissen, die beiden Illegalen seien von geschädigten bös erzürnten Bauern in einer Nacht- und Nebelaktion in einer Jauchegrube sozusagen auch illegal entsorgt worden, derweil die auch erleichterte Polizei davon ausgehe, dass die beiden einfach verschwunden seien.

  2. Insider

    Zumindest bisher ist im gesamten schweiz. Mainstream nichts über diese Tat zu finden. Mal sehen, ob da noch etwas kommen wird. Die Wahrscheinlichkeit dürfte gross sein, dass eine solche Unpässlichkeit politisch korrekt möglichst nicht an die grosse Glocke gehängt wird. Man will sich ja nicht noch rassistisch betätigen. Da funktioniert die Schweiz nicht anders als anderswo in der kiriminell und verlogen agierenden politischen Welt.

  3. Mehrere Täter greifen Familie im Zug an

    Mehrere bislang unbekannte Täter sollen am Samstagnachmittag einen Familienvater und seinen Sohn in einem Regionalzug niedergeschlagen haben. Die Bundespolizei am Hauptbahnhof in Dortmund hat die Ermittlungen aufgenommen.
    Nach Aussage des Familienvaters sollen die Unbekannten versucht haben sich seine beiden kleinen Töchter auf den Schoß zu setzen. Der 39-Jährige aus Schwerte stellte die Männer zur Rede, worauf diese unvermittelt auf ihn einschlugen.
    Wie die Polizei mitteilt, sollen die Schläger sogar den Mann getreten haben, als er schon am Boden lag. Als sein 13-jähriger Sohn und seine Frau sich schützend vor ihn stellten, wurden auch diese verletzt. http://www.focus.de/regional/dortmund/attacke-in-dortmund-mehrere-taeter-greifen-familie-im-zug-an-bundespolizei-ermittelt_id_6929239.html?fbc=fb-shares

  4. chiron

    …..eine Jauchegrube – in Mundart auch „Gülleloch“ genannt – ist der Richtige Ort wo
    Vergewaltiger und Kinderschänder hingehören 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s