Warum erfahren wir Bürger nicht was in der Bauruine des Berliner Großflughafens BER los ist?

Berliner sind helle

Wie hoch sind eventuell geflossene Schmiergeldzahlungen?

Das gelbe Forum:

Immerhin ist es in Berlin möglich, 5 Jahre nach dem Eröffnungstermin des BER Flughafens die Öffentlichkeit darüber völlig im Unklaren zu lassen, was dort eigentlich los ist. …

Berliner sind helle,
Bayern sind was sie sind und  wir hier nicht schreiben wollen

Alleine schon der Berliner Großflughafen BER kostet jeden Monat seit 2012 rund 30 Millionen. Monatlich.
Das sind täglich 1000 mal 1000 Euros, die verzockt werden.

Täglich verbrennt Berlin 100 mal 10 000 Euros auf dem märkischen Sand.

Das entspricht 2000 500-Euroscheinen, die Berlin täglich im Süden der Stadt verbrennt.

Täglich 2000 solche Geldscheine ins Feuer:

Klimpergeld fürs süße Leben : Täglich 2000 solche Geldscheine ins Feuer.

Das ist aber völlig wurscht denn nicht die Berliner müssen dafür blechen sondern sie vergeigen Gelder die aus anderen Bundesländern strömen.
Insbesondere aus Bayern fließen die Milliardenströme. Wenn die bayrische Regierung das von den Bayern erarbeitete Geld verschenkt und verschleudert und die bayrischen Bürger sich das bieten lassen dann wäre Berlin ja beknackt wenn es sparsam mit diesem Geld umginge.
Was der Vorgang über Bayern aussagt wollen wir hier nicht expressis verbis schreiben.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum erfahren wir Bürger nicht was in der Bauruine des Berliner Großflughafens BER los ist?

  1. Pingback: Warum erfahren wir Bürger nicht was in der Bauruine des Berliner Großflughafens BER los ist? | volksbetrug.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s