Rockefeller tot

Das letzte Hemd hat keine Taschen.

Das gelbe Forum:

David Rockefeller ist tot: Milliardär stirbt im Alter von 101 Jahren

Forbes:

David Rockefeller, World’s Oldest Billionaire, Dies At 101 

Stephan Remmler – Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei

Advertisements

5 Gedanken zu “Rockefeller tot

  1. Carlotta

    Der schwarze Humor der Redaktion ist Kult. (Remmler)

    Der Verblichene hat sein Haus bestellt, davon ist auszugehen.
    ‚Entspannung‘ muss sich noch etwas gedulden – nicht mehr lange allerdings.

  2. Nachdenkender

    Es ist zu hoffen, dass der David noch genügend Zeit gefunden hat, ein gültiges Testament abzufassen. Wenn ich daran denke dass der auch gut betuchte Soros erst 87 jährig ist, könnte dieser noch einiges anstellen wenn er altersmässig dem Rockefeller nacheifern sollte.

  3. Vidar

    OT aber verdammt interessant:

    [video src="http://mirror.eu.oneandone.net/projects/media.ccc.de/congress/2016/h264-hd/33c3-7912-deu-eng-fra-SpiegelMining_-_Reverse_Engineering_von_Spiegel-Online_hd.mp4" /]

    [video src="http://mirror.fvz.io/media.ccc.de/congress/2014/h264-hd/31c3-6558-de-en-Traue_keinem_Scan_den_du_nicht_selbst_gefaelscht_hast_hd.mp4" /]

  4. Herakleios

    Das ist der Fluch der bösen Tat: Die Gottlosen haben keinen Frieden im Herzen (Jes 48,22+59,8) und vergehen vor Panik vor dem Sensemann. So wandelte auch dieser Milliardär und Bilderberger ganz auf den Spuren vom ersten chinsesischen Kaiser Qin Shi Huang Di: Ohne mit der Wimper zu zucken gehen sie über Berge von Leichen und geben horende Geldsummen auf, um ein ewiges irdisches Leben zu erlangen – wozu ihnen jedes aber auch wirklich jedes Mittel recht ist. Allein es bleibt auch für diese elitäre Person trotz der vier Herztransplantationen dabei: VALAR MORGHULIS = ALL MEN MUST DIE. Und trotz allem medizinischen Fortschritts wurde die in der Bibel genannte Schallmauer von 120 Jahren (Gen 6,3) noch nicht geknackt.

    Wer sich ein klein Wenig mit den Botschaften aus dem Jenseits beschäftigt hat, der weiß: Diese Angst der elitären Hintertanen vor dem Jenseits ist höchst berechtigt. Denn dort müssen sie das erleben und erfahren, was Jesus über den reichen Prasser zu den geldgierigen Pharisäern gesagt hat (Lk 16,19ff): Not, Entbehrung, Angst, Leid und Qual. Und Franchezzo weiß aus eigenem Erleben zu berichten, wie dornenreich und schwer es ist, sich aus dem Zustand der Finsternis, wo Heulen und Zähneklappern angesagt ist (Mt 8,12), zu befreien und das nachzuholen, was der Mensch bereits hier auf Erden hätte lernen und in Gedanken, Worten und Taten umsetzen sollen:

    «Und einer von ihnen, ein Schriftgelehrter, versuchte ihn und fragte: „Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz?“ Jesus aber antwortete ihm: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt (Dtn 6,5).Dies ist das höchste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst (Lev 19,18). In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.“» (Mt 22,34-40)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s