Heute neuer Anschlag in Düsseldorf: Jetzt nicht mit Axt sondern mit Machete. Sondereinsatzkommando jagt Täter.

Express:

BREAKING: Man attacked with MACHETE in Dusseldorf hours after axe rampage at city station

AN 80-YEAR-OLD man has been attacked with a machete in Dusseldorf, just hours after a Kosovan went on a rampage with an axe in the German city’s railway station.

ET:

Einsamer-Wolf-Terror in Düsseldorf? Polizei jagt Macheten-Mann – Zweiter Großeinsatz innerhalb 24 Stunden

Erneut hat in Düsseldorf ein „geistig verwirrter“ Täter zugeschlagen. Ein mit einer Machete bewaffneter Mann griff einen Passanten an und verletzte ihn dabei. Das Opfer liegt derzeit im Krankenhaus…. Mehr»

Ecosia:

Angriff: Wieder Großeinsatz in Düsseldorf – Spezialeinheit an Fahndung beteiligt Kölnische Rundschau

Nach einem Angriff auf einen 80-jährigen Mann in Düsseldorf hat die Polizei eine groß angelegte Suche nach dem Täter …

Düsseldorf: Mann nach Angriff im Norden der Stadt schwer verletzt Westdeutscher Rundfunk Köln

Nach einer Körperverletzung in Düsseldorf sucht die Polizei mit starken Kräften nach dem Täter. Berichte, wonach ein Mann mit …

 Erneuter Angriff in Düsseldorf: Mann mit Machete attackiert – Täter flüchtig Focus Online

Am Tag nach dem Amoklauf im Düsseldorfer Hauptbahnhof hat in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt ein unbekannter …

Advertisements

2 Gedanken zu “Heute neuer Anschlag in Düsseldorf: Jetzt nicht mit Axt sondern mit Machete. Sondereinsatzkommando jagt Täter.

  1. sagt blos nicht Terror dazu , es sind bald Wahlen

    Kein Funkkontakt zu Flugzeug Schleswig-Holstein räumt Atomkraftwerke Wegen eines unterbrochenen Funkkontakts zu einem Flugzeug im deutschen Luftraum sind fünf norddeutsche Kernkraftwerke am Freitagvormittag vorübergehend geräumt worden.
    Nur Notbesetzungen blieben in den Werken. Zudem stiegen Abfangjäger der Luftwaffe auf und begleiteten das Flugzeug, bei dem es sich nach Informationen der Luftwaffe um eine Maschine der Fluglinie Air India gehandelt haben soll. Betroffen waren die Atomkraftwerke Brunsbüttel, Brokdorf und Krümmel in Schleswig-Holstein sowie Grohnde, Lingen und Unterweser in Niedersachsen. Krümmel sei jedoch nicht geräumt worden, sondern die Mitarbeiter seien in Schutzräume gegangenNach Angaben der Luftwaffe war der Funkkontakt zu dem Flugzeug, das auf dem Weg nach London war, schon über Ungarn abgebrochen. Die Maschine sei von tschechischen Abfangjägern begleitet worden und beim Einfliegen in den deutschen Luftraum von zwei Eurofightern der Luftwaffe übernommen und dann bei Köln dann an belgische Kampfflugzeuge übergeben worden, sagte ein Sprecher. In solchen Fällen werde per Sichtkontakt überprüft, dass es keine ungewöhnliche Situation an Bord gibt.
    Warum der Funkkontakt unterbrochen war, konnten die Deutsche Flugsicherung und die Luftsicherung nicht sagen. Es könne ein Bedienungsfehler der Besatzung oder eine technische Störung vorgelegen haben. http://www.focus.de/panorama/welt/kein-funkkontakt-zu-flugzeug-schleswig-holstein-raeumt-atomkraftwerke_id_6767246.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s