„Tut endlich was!“ Zugewanderter Neger spricht

Diesen Neger wünsche ich mir als Bundeskanzler.

Leider die Wahrheit!!! Er hat einfach recht.


Er spricht besser Deutsch als viele Deutsche.

Advertisements

5 Gedanken zu “„Tut endlich was!“ Zugewanderter Neger spricht

  1. Hadesliebhaber

    Frauenquote für Asyl?Berliner CDU-Abgeordneter will männliche Flüchtlinge an Grenze abweisen 2016 stellten mehr Männer als Frauen einen Asylantrag in Deutschland. Vor allem unter den jungen Erwachsenen sind männliche Flüchtlinge stärker vertreten. Manche fürchten, dass dieses Ungleichgewicht den sozialen Frieden in Deutschland gefährden könnte.. Denn: „Ein Überschuss an Männern kann eine Gesellschaft aus dem Gleichgewicht bringen“, schreibt er.Asylrechtsexperte Dienelt hat dafür einen Vorschlag zur Güte: „Der Abgeordnete kann natürlich einfach mehr Frauen aufnehmen, um das Geschlechtergleichgewicht herzustellen“, sagte Dienelt. „Dafür, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, als man müsste, gibt es kein rechtliches Hindernis“, so der Experte. Denn im Rahmen des Dublin-Systems könne jeder Mitgliedstaat freiwillig die Zuständigkeit für ein Asylverfahren, für das ein anderer EU-Staat zuständig wäre, übernehmen. http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-bestimmter-quote-berliner-cdu-abgeordneter-will-maennliche-fluechtlinge-an-grenze-abweisen_id_6695030.html

    1. RK

      Das ist klar warum. Die jungen Migranten vermehren sich zu langsam, weil die Deutschen Frauen mittlerweile Angst vor ihnen haben. Die gewünschte Vermischung findet nicht statt.
      Also muss man auch gebärwillige Frauen importieren, dann verschwinden die Ureinwohner schneller durch ihr Reproduktionsmanko.

  2. Hadesliebhaber

    Polizei Dortmund34-Jährige will helfen und wird brutal niedergeschlagen – Polizei sucht Zeugen!Am Samstag, 18.02.2017, bemerkte eine 34-jährige Dortmunderin auf dem Heimweg im Bereich des Geländes der Aplerbecker Mark Grundschule eine mehrköpfige Gruppe Kinder / Jugendlicher. In der Gruppe wurde augenscheinlich ein circa 13-jähriges Mädchen von drei bislang unbekannten Jungen belästigt. Die Dortmunderin schritt zur Hilfe sprach die Gruppe an. Unvermittelt erhielt sie von einem Jungen aus der Gruppe direkt einen Faustschlag in das Gesicht. Sie stürzte zu Boden und verletzte sich. Auf dem Boden trat sie der Junge mehrfach in den Bauch. Die komplette Gruppe flüchtete in unbekannte Richtung.
    Der Täter wird als circa 14 Jahre und 150 cm groß beschrieben. Er hatte braune Augen, dunkle Haare und nach Angaben des Opfers südländisches Aussehen.
    Das Mädchen wird als circa 13 Jahre alt beschrieben, blonde Haare, insgesamt laut der 34-Jährigen ein deutsches Erscheinungsbild. http://www.focus.de/regional/dortmund/polizei-dortmund-34-jaehrige-will-helfen-und-wird-brutal-niedergeschlagen-polizei-sucht-zeugen_id_6696026.html

  3. Herakleios

    Da kann ich nur sagen: Ist’s auch Wahnsinn, so hat er doch Methode. Oder anders gesagt: Schon 1996 haben die USA zu verstehen gegeben, in welche Richtung der Zug rollen soll. Der US-Insider Samuel Huntington veröffentlichte damals sein Buch „The Clash of Civilizations“ – eine Erweiterung seines bereits 1993 in Foreign Affairs veröffentlichten gleichnamigen Artikels.

    Das Ganze ist also gewollt. Und das aus einem sehr guten Grund. Denn der Multimillardär und Strippenzieher David Rockefeller hat’s 1994 vor dem UN Business Council verkündet: „Wir befinden uns am Rande einer globalen Umwälzung. Alles was nötig ist, wäre eine Krise großen Ausmaßes und die Nationen werden die Neue Weltordnung bejahen.“

    Wieviel Möglichkeiten Deutschland hat sich gegen diese Entwicklung zu stemmen, hat uns 2015 der Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wissen lassen: „Seit dem 8. Mai 1945 ist ken Tag vergangen, an dem Deutschland voll souverän gewesen ist.“ Nun „voll souverän“ ist so ähnlich sinnvoll wie „ganz schwanger“. M.a.W.: Die Bundesrepublik ist nach wie vor ein Konstrukt der West-Alliierten nach der Haager Landkriegsordnung, weswegen die NGO unter dem Vorsitz von Angela Merkel das umzusetzen hat, was in Washington beschlossen worden ist.

    Doch da sich seit dem 20. Januar 2017 der Wind im Weißen Haus gedreht hat, kommt die Kabale in Bredouille. Dies ist dieser Tage durch ein Interview im US-Fernsehen bestätigt worden, wo die Fernsehmoderatorin Mika Brzezinski in einem Halbsatz sagte es sei Job der Medien, „genau zu kontrollieren, was Menschen denken“ – eine Aussage, die ihr Interview-Partner Joe Scarborough bei pflichtete. Aber das funtkioniert mit zunehmender Zeit immer schlechter, weswegen die Strippenzieher immer hektischer aggieren.

    Wenn ich ehrlich sein soll, dann denke ich, dass es ihnen diesmal noch gelingen wird – aber damit haben sie dann auch den Stein ins Rollen gebracht, der sie zermalmen werden wird. Darum ist’s allerhöchste Zeit sich auf das vollständige Eintreffen des Irlmaier-Szenarios fürs Jahr X vorzubereiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s