In Schweden: Mehr arbeitslose Fremdländer als Einheimische

Die Einheimischen sind in der Minderzahl und sie füttern die nichtarbeitenden Zudringlinge durch.

ET:

Schweden: Jetzt mehr arbeitslose Ausländer als Einheimische

Glaubt jemand so etwas könne gutgehen?

Siehe vom Oktober 2015:

Wir danken Schweden dafür daß es mit seinem Geburtshoroskop die Richtigkeit der astrologischen Wissenschaften beweist

Um es kurz zu machen gehen wir nur ins Jahr 1975 um ein einschlägiges Geburtshoroskop Schwedens zu zeigen und jeder erkennt sofort schon an den Transiten daß diesem Land gewaltig die zugesetzt wird und es in der kosmischen Beißzange steckt. Zuerst beäugen wir das Geburtshoroskop des Staates Schwedens und schreien vor Horror. Warum der Horror … weiterlesen

Advertisements

3 Gedanken zu “In Schweden: Mehr arbeitslose Fremdländer als Einheimische

  1. Güterabwägung

    Wenn ich eine Schwedin wäre, die arbeitet und von ihrem Arbeitsentgelt Sozialabgaben und Steuern abgezogen bekommt, so würde die Frage in mir hochkriechen warum ich dafür arbeiten soll damit von meinem Arbeitslohn Fremdländer beschenkt werden, die noch schlafen dürfen wenn ich schon auf dem Weg zur Arbeit bin.

    Als Ergebnis dieser Frage würde ich es so machen wie die Fremdländer: Ich würde nicht mehr arbeiten.

    Wollen wir wetten, daß immer mehr Schweden auch so denken und handeln werden? Das sage ich voraus.

  2. Beobachter

    Das Missverhältnis ist wahrscheinlich in Schweden besonders krass, ob es allerdings in anderen westlichen Staaten sehr viel besser aussieht, möchte ich bezweifeln. Sofern darüber überhaupt einigermassen verlässliche Statistiken vorliegen sollten, werden solche mit Garantie als politisch inkorrekt nicht veröffentlicht. Erschreckend dabei ist vor allem die gewaltige Steigerung innerhalb von 10 Jahren. Vor 10 Jahren waren es noch rund 1/4 und jetzt schon mehr als die Hälfte der Gesamtzahl an Arbeitslosen, Tendenz mit Sicherheit weiter steigend. Dies wird in anderen westlichen Staaten nicht anders sein. Auch die Gründe dafür werden dieselben wie in Schweden sein. Ungenügende Ausbildung und Qualifikation für die Jobs, die noch angeboten werden. Zu was eine solche Entwicklung schlussendlich führen muss, ist leider nicht schwer auszumalen. Passt ausgezeichnet zu dem, was einige Seher schon vor Jahrzehnten prophezeiten.

  3. Der Springer

    Die meisten Zudringlinge haben es mit Arbeit eh nicht so. Moslems und Neger sind fast nie mit Fleiß und Arbeitseifer behaftet. Brauchen sie auch nicht,es ist ja Aufgabe der Aufnahmeländer,dieses Klientel durchzubringen. Originalton Martin Schulz: „Flüchtlinge sind für uns wertvoller als Gold“. Und solch ein Irrer ist Kanzlerkandidat !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s