Beschuldigt nicht Trump wenn das Kartenhaus des Finanzsystems zusammenbricht

Die FED ist die reine pure Lüge. Sie befindet sich in privaten Händen. Zu ihren Zielen, so lügt sie uns vor, gehört angeblich die Stabilität des Dollars. Wahr ist daß die Kaufkraft des Dollars seit Etablierung der FED enorm sank: Ein US-Dollar hat heute nur noch 4 % der Kaufkraft die ein Dollar von 1914 hatte.

Wer soweit gekommen ist sich über die FED Gedanken zu machen der ist reif sich mit der BIZ (sogenannte Bank für internationalen Zahlungsausgleich),  zu befassen und wird schon bei erster Recherche hanbüchene Fakten entdecken, die natürlich niemals von den Lügenmedien verbreitet werden. Manchen überkam schon das Grauen als er sah wer im Verwaltungsrat der BIZ sitzt.

Weltweit fluten Zentralbanken Abermilliarden ins sonst sofort zusammenbrechende Finanzsystem, so als hätten die Regeln der Arithmetik keine Geltung. Die EZB „kauft“ Staatsanleihen kaputter Staaten die sonst den Staatsbankrott eingestehen müßten. Mit fiktivem Geld, mit Geld das aus dem Nichts gezaubert wird, wird der Taschenspielertrick vorgeführt echte Schulden mit heißer Luft und warmen Worten zu bezahlen. Da die Regeln der Arithmetik im gesamten Universum gelten ist es gewiß was kommen wird.

Economic Prism:

Beschuldigt nicht Trump wenn die Welt endet

Don’t Blame Trump When the World Ends

The point is a century of scientific mismanagement of the currency has pushed the economic, financial, and social order well past any rational limit.  Total government debt and stock valuations are at all-time extremes.  Something big is coming.  You can guarantee it.

But don’t blame Trump when the world ends.  There ain’t a doggone thing he or anyone else can do to stop it.

Advertisements

4 Gedanken zu “Beschuldigt nicht Trump wenn das Kartenhaus des Finanzsystems zusammenbricht

  1. Prognostiker

    Eines ist so klar wie das Amen in der Kirche. Das ganze derzeitige auf Schulden- und künstlicher Gelderzeugung noch über Wasser gehaltene Wirtschafts-System wird kollabieren und unweigerlich eine völlig andere Epoche einleiten. Schuldige werden zuhauf zu finden sein und jeder wird Argumente finden, die Schuld anderen zuzuschieben.

  2. Prognostiker

    Ein Zusammenbruch des Finanzsystems dürfte nebst höchst unliebsamen Konsequenzen durchaus auch eine positive Seite haben. Die Völkerwanderungen nach Westeuropa als auch in die USA werden schlagartig aufhören. Ganz einfach deswegen, weil es dann auch in unseren Breitengraden vom Staat nichts mehr gratis zu holen geben wird.

  3. Herakleios

    Doch, genau das wird jetzt schon in den Medien andeutungsweise gemacht, damit die Öffentlichkeit darauf vorbereitet ist, wenn’s passiert und wen sie für dieses Malheur in Regress nehmen kann. Ziel ist es wie stets, dass die wahren Schuldigen ihre Hände in Unschuld waschen können. Dazu muss es einen Idioten geben, der fürs Desaster den Kopf hinhalten muss. Da nun bekanntermaßen D.T. von dem Etablishment gehasst wird und die US-Bürger sich davon nicht beirren ließen, kann man jetzt leicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Den unliebsamen US-Präsidenten aus den Fenster stürzen und das Volk wieder zur „Vernunft“ bringen – auf dass dieses gefälligst ihre vorherbestimmte Rolle einnimmt und die NWO nach der Katastrophe akzeptiert.

    Zwar wird dadurch der Migrationsstrom ins Abendland abreißen, aber nach den Worten von Alois Irlmaier wird das kaum jemanden wirklich erfreuen, weil der deutsche Michel dann mit ganz anderen Dingen beschäftigt sein wird: Dem nackten Überleben. Denn wie sagte der große, 1959 verstorbene, oberbayrische Seher aus Freilassingen so schön?

    1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!
    2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.
    3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.
    4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.
    5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    6. Bald darauf folgt die Revolution.
    7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.

    Diese Liste lässt sich auf Grund seiner weiteren Angaben vervollständigen

    08. Bis zum Rhein stößt die Rote Armee vor und walzt alles ihr im Wege Stehende nieder.
    09. Ein tödlicher, gelber Strich – vom Westen per Drohnen gelegt – unterbricht die Invasion.
    10. Es kommt zu großen Panzerschlachten insbesondere in NRW
    11. Die drohende Niederlage beantwortet Moskau mit einer Mega-Tsunami-H-Bombe
    12. Der Drei-Monats-Krieg wird durch eine dreitägige Finsternis beendet werden
    13. Nach einer kurzen, entbehrungsreichen Nachkriegszeit beginnt das goldene Zeitalter.

    Nun, der Punkt Elf lässt sich nur überleben, wenn gewisse Dinge beachtet werden und man sowohl physisch als auch spirituell darauf vorbereitet ist. Doch die Elite höhnt über das Spirituelle und deswegen lässt sich schon jetzt zu den wohl bald umgesetzten, finsteren Plänen der mächtigen Hintertanen sagen:

    A Der Mensch denkt und Gott lenkt.
    B Der Mensch dachte und Gott lachte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s