Foto einer schönen Frau – Acht Minuten später ist sie tot – von dem Terrorist, der auf Asylschmarotzer machte, ermordet auf dem Berliner Weihnachtsmarkt

Acht Minuten nach diesem Foto auf dem Berliner Weihnachtsmarkt war sie tot.

Ermordet vom Asylschmarotzer. Das Merkel-Regime hatte viele Gründe diesen Kanaken einzusperren und aus unserem Land zu entfernen. … Aber das Merkel-Regime ließ ihn lieber frei herumlaufen.

Niemand aus dem Merkel-Regime oder von den Lügenmedien zeigte uns die Opfer. Aber sie zeigten uns andauernd das Foto des Asylterroristen oder des Terrorasylanten.

Express:

... Das letzte Foto einer Mutter, die bei Weihnachtsmarktterror starb

Captured in time: The last photo before a mother died in Christmas market horror

Das ist das letzte Foto das Valeriya Borzova von ihrer Mutter hat.
THIS is the last image Valeriya Borzova has of her mother.

Wir freuen uns falls die Türkei endlich über Deutschland regiert: Die Türkei hat eine Art Terroristen zu behandeln, die den absoluten Beifall aller rechtlich Denkenden findet. In Nachtclub hatte Terrorist 31 Menschen ermordet und war geflohen. Heute wurde er festgenommen von der Türkei. Sie zeigte uns heute Foto das den Terroristen nach seiner Festnahme zeigt. Das Foto  dieses Massenmörders zeigt daß er eine Gesichtsmassage bekam und zwar eine mit harten Gegenständen. Die Visage dieses Massenmörders zeigt daß nicht mit Dresche gespart wurde. Vermutlich wird er jetzt gefoltert um ihn zum Singen zu bringen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Foto einer schönen Frau – Acht Minuten später ist sie tot – von dem Terrorist, der auf Asylschmarotzer machte, ermordet auf dem Berliner Weihnachtsmarkt

  1. Es stellen sich viele Fragen. Warum wurde Amri in Italien nicht nach der Brandstifung in den Knast gesteckt ? Was hatte der in Deutschland verloren ? Wieso reiste er in Deutschland ohne Identitätsprüfung ein ? Sein Bewegungsprofil ging bis nach Schweden und Finnland. Fiel das keinem auf ? Die deutschen Sicherheitsorgane bekommen nichts geschissen und geben in den Lügenmedien hilfslose Floskeln von sich. Den Normalbürger abzuzocken,der ein Parkknöllchen nicht bezahlt hat,funktioniert aber perfekt ! Ein armseliger Versagerstaat mit total verdrehter Rechtsordnung !

  2. Hadesliebhaber

    Terrorgefahr
    Behörden haben Spur von drei gefährlichen Islamisten verloren
    Wie im Fall des Berlin-Attentäters Anis Amri haben deutsche Sicherheitsbehörden als mögliche Terroristen eingeschätzte Islamisten nicht mehr im Visier. Innenpolitiker sind besorgt und sprechen von einem Sicherheitsrisiko. Die Sicherheitsbehörden haben drei als Gefährder eingestufte Islamisten aus den Augen verloren. In der Sitzung des Innenausschusses hätten die Behörden mitgeteilt, dass sie von drei der 547 bekannten Gefährder den konkreten Aufenthaltsort im Augenblick nicht kennen würden, sagte der SPD-Innenpolitiker Burkhard Lischka am Mittwoch nach den Beratungen in Berlin. Dies sei ein Sicherheitsrisiko, denn auch der Berlin-Attentäter Anis Amri sei in den Wochen vor dem Anschlag vom Radarschirm verschwunden. http://www.faz.net/aktuell/politik/anschlag-in-berlin/terrorgefahr-behoerden-haben-spur-von-drei-gefaehrlichen-islamisten-verloren-14689643.html

  3. Hadesliebhaber

    Al-Kaida-Attentat in Gao
    Dutzende Tote bei Al-Kaida-Anschlag im Norden Malis Bamako . Bei einem Selbstmordattentat in Gao wurden im Norden Malis mindestens 60 Menschen getötet. Nun hat sich eine örtliche Al-Kaida-Gruppe zu dem Anschlag bekannt. In Gao ist auch die Bundeswehr stationiert. Der Anschlag torpediert das Friedensabkommen. Gao beherbergt einen der wichtigsten UN-Stützpunkte im Land. Der Angriff war damit auch ein klarer Beleg, dass Extremisten im Norden Malis weiter zu großen Anschlägen fähig sind. Frankreichs Präsident François Hollande hatte erst am Samstag Einsatztruppen in Gao besucht. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen war zuletzt kurz vor Weihnachten bei den Bundeswehrsoldaten in Gao gewesen. Die Bundesregierung hat diesen Monat eine Verdoppelung der Mandatsobergrenze für Mali auf rund 1000 Soldaten beschlossen.
    Die Blauhelm-Mission in Mali ist derzeit der gefährlichste UN-Einsatz. Bis zu 15 000 UN-Blauhelmsoldaten und Polizisten bemühen sich um eine Stabilisierung des Landes.

    Der Norden Malis und die angrenzenden Gebiete der Sahelzone sind ein Rückzugsgebiet für Rebellen und islamistische Terroristen. http://www.rp-online.de/politik/ausland/mali-al-kaida-gruppe-bekennt-sich-zu-anschlag-in-gao-aid-1.6544458

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s