Kulturbereicherung durch Superkeim: 26 Antibiotika schützen nicht vor Tod durch Eindringling

 

Krone:

26 Antibiotika halfen nicht: US- Amerikanerin tot

In den USA ist eine Patientin an einer Infektion gestorben, nachdem alle 26 zugelassenen und verabreichten Antibiotika keine Wirkung gezeigt hatten. …

Brüder und Schwestern! Sehen wir das Positive:

Das Krankenhaus wurde kulturbereichert.
Durch den Keim.
Das Krankenhaus bekam etwas das es vorher nicht hatte.

Kulturbereicherung jetzt auch in der Medizin.

Die Gestorbene starb weil sie kulturbereichert wurde. Jeder muß irgendwann einmal sterben. Kulturbereicherung hat nun mal ihren Wert. Und ihren Preis.

Seltsam ist daß die Medizin es für gerechtfertigt hält gegen Zudringlinge vorzugehen die illegal die Grenzen eines menschlichen Körpers überschritten und sich selbst den Menschen zur Beute und zum Opfer machen!
Warum gelten in der Medizin für Grenzen des Menschen andere Regeln als sie für die analoge Situation der Menschen gelten, die in einem einzigen Land dieser Welt von ihrer Regierung innerhalb ihrer durch die Regierung zerstörten Grenzsicherungen  nackt und ungeschützt kriminellen Zudringlingen aus völlig inkompatiblen Kulturen ausgesetzt werden?

Leser schreibt:

Immer wenn man das Wort „Kulturbereicherung“ hört muß man den Sprecher oder den Autoren fragen:
Welche Art von Kultur aus dem Spektrum zwischen Schimmelkultur, Bakterienkultur, abendländischer Kultur und Hochkultur meinen Sie?

Advertisements

3 Gedanken zu “Kulturbereicherung durch Superkeim: 26 Antibiotika schützen nicht vor Tod durch Eindringling

  1. Pingback: https://astrologieklassisch.wordpress.com/2017/01/15/kulturbereicherung-durch-superkeim-26-antibiotika-schuetzen-nicht-vor-tod-durch-superbakterie/ | behindertvertriebentessarzblog

  2. Hadesliebhaber

    Donald Trump bezeichnet in einem Interview die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel als katastrophalen Fehler. Die Nato sei obsolet. „Ich finde, sie (Merkel) hat einen äußerst katastrophalen Fehler gemacht, und zwar all diese Illegalen ins Land zu lassen.“ Von den Folgen dieser Politik der offenen Grenzen habe Deutschland jüngst einen Eindruck bekommen, fügte er mit Blick auf den Weihnachtsmarkt-Anschlag in Berlin vom 19. Dezember hinzu.„Sie wissen, dass ich Deutschland liebe, weil mein Vater aus Deutschland stammt, und ich will mich nicht in einer ähnlichen Situation wiederfinden“, sagte Trump. Die USA würden von seinem ersten Amtstag an auf sichere Grenzen setzen.Trump wird am 20. Januar US-Präsident. Am Montag darauf werde er einen entsprechenden Erlass unterzeichnen, sagte er. „Die Leute wollen nicht, dass andere Leute in ihr Land kommen und es zerstören.“
    „Es wird extreme Sicherheitsüberprüfungen geben, es wird nicht so sein wie jetzt“, sagte Trump. Es gehe um Muslime „aus verschiedenen Teilen der Welt, die viele Probleme mit Terrorismus haben“.Trump bezeichnete den Irak-Krieg als möglicherweise schlechteste Entscheidung in der Geschichte der USA. „Wir haben da etwas entfesselt – das war, wie Steine in ein Bienennest zu schmeißen“, sagte er. „Und nun ist es einer der größten Schlamassel aller Zeiten.“Trump wiederholte vor dem Hintergrund hoher Flüchtlingszahlen infolge des Syrienkrieges, von den Golfstaaten finanzierte Sicherheitszonen in Syrien seien das Mittel der Wahl gewesen. „Das ganze wäre wesentlich billiger gewesen als das Trauma, das Deutschland jetzt durchmacht.“Erneut bezeichnete Trump die Verteidigungsallianz Nato als „obsolet, weil sie sich nicht um den Terrorismus gekümmert hat“. Sie sei vor langer Zeit entworfen worden, und viel zu wenige Mitgliedsländer zahlten das, was sie müssten. http://www.derwesten.de/politik/trump-merkels-fluechtlingspolitik-katastrophaler-fehler-id209289117.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s