USA transportieren hunderte Kampfpanzer durch Deutschland an die russische Grenze

Ehrlich gesagt ist es einigen Mitgliedern der Blogredaktion inzwischen angesichts des desaströsen Kulturzustands des Westens beinahe schon egal wenn oder daß der „Dritte Durchgang“ bald kommt.
Wenn die Mehrheit der Deutschen nicht erkennen will oder kann was auf dem Programm steht dann müssen sie eben erleben was sie erleben aber mehrheitlich nicht überleben werden.

Zuerst:

USA transportieren Panzer durch Deutschland nach Osteuropa

Bremerhaven. Am gestrigen Freitag legten in Bremerhaven zwei US-amerikanische Transportschiffe mit militärischem Gerät an: hunderte US-Panzer und -Lastwagen wurden verschifft, um nun per Bahn und…

n-tv:

Truppenverlegung durch Deutschland: Die riskante Roadshow der US-Armee rollt

Russland fühle sich von den Nato-Aktivitäten dennoch provoziert, schreibt der frühere Bundeswehr-Oberst Wolfgang Richter in einer Analyse für die Stiftung Wissenschaft und Politik.  …

Advertisements

Ein Gedanke zu “USA transportieren hunderte Kampfpanzer durch Deutschland an die russische Grenze

  1. Herakleios

    Das mag hier vielleicht etwas of topic sein, doch da hier Astrologie als Oberthema über den Blog steht, wage ich es trotzdem an dieser Strelle rein zu schreiben. Im letzten Buch der Bibel, in der Apokalypse, steht am Anfang vom 12. Kapitel geschrieben:

    «Es erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen. Und sie war schwanger und schrie in Kindsnöten und hatte große Qual bei der Geburt.»

    Nun gibt es unter den zwölf Tierkreiszeichen die Virgo. Am 20.11.2016 ist der Königsplanet Jupiter in den Bauchbereich der Jungfrau eingetreten, Er wird dort nahezu 42 Wochen bleiben. Es ist bekannt, dass eine normale Schwangerschaft bei einer Frau 38 bis 42 Wochen dauert. Am 11.09.2017 wird der größte Planet unseres Sonnensystems den Bauch der Virgo dort verlassen, wo sich bei einer Frau der Geburtskanal befindet. Wiederum etwas später ist es dann soweit: Am 23.09.2017 befindet sich Ihr frisch geborenes Königskind in ihrem Schoß. Sie wird dann von der Sonne bekleidet sein. Der Mond steht zu ihren Füßen. Und über ihrem Haupt stehen zwölf Sterne: Neun vom Bild des Leo (Löwen) dazu die drei Planeten Merkur, Mars und Venus. Astronomen fanden das bemerkenswert und begannen danach zu suchen, wann diese Konstellation zum letzten Mal statt fand und in welchem Rhythmus es auftritt. Ihre Recherchen ergaben, dass das nur alle 7 Tausend Jahre der Fall ist. Denn entweder befindet sich der Jupiter mindestens zeitweise außerhalb des Bauchbereichs oder der Mond passiert Virgo so, dass er nicht bei ihren Füßen zu sehen ist. Klarerweise ist dieses Ereignis nicht mit dem bloßen Auge zu sehen, denn es findet am Tag-Himmel statt.

    Aber wie der Zufall es so will: Exakt neun Monate vor diesem Ereignis passierte am 23.12.20116 die UN-Resolution 2334 den Sicherheitsrat, worin die Teilung von Israel gefordert wird.Darüber hinaus wird die israelische Besetzung der West-Bank und der Golan-Höhen als illegal bezeichnet. Es gab 14 Stimmen für diese Resolution. Die USA enthielten sich der Stimme und verzichteten auf ihr Veto-Recht. Am 15. Januar, also nur fünf Tage vor der Vereidigung von Donald Trump als 45’igster US-Präsident, werden sich Vertreter von 70 Staaten in Paris treffen, um darüber zu beraten, wie 2334 konkret umgesetzt werden soll. Was ich vergaß zu erwähnen: Selbstverständlich soll auch Ost-Jerusalem an den neu zu schaffenden Palästinenser-Staat abgetreten werden – und das im 50’igsten Jubiläums-Jahr des Sechstageskrieges.

    Es gibt US-Beobachter, die anmerken, dass jedesmal wenn Israel Land abtreten sollte, die Vereinigten Staaten von Amerika unmittelbar danach von einer Katastrophe heimgesucht worden ist. In der Vergangenheit ist dies schon zehn Mal der Fall gewesen.

    Das, was sich jetzt am politischen Himmel abzeichnet, wurde von mehreren Personen vor Jahren schon warnend erkannt. Sie brachten zur Aussage, dass wenn Israel von der USA verraten und geteilt werden wird, eine apokalyptische Katastrophe bald darauf die USA ereilen wird: Ein schweres Erdbeben im Mississippi-Tal, in der New Madrid Fault, wird zu einer Teilung des Landes führen.

    Der 23. September ist in diesem Jahr auch aus zwei anderen Gründen bedeutsam: Zum Einen wird dann die Sonne in einem Kardinalpunkt stehen, m.a.W. an diesem Tag beginnt der astronomische Herbst. Zum Anderen ist das der Tag von Rosch haSchana, dem jüdischen Neujahrsfest 5778. An diesem Tag wird die Schofar geblasen. In der deutschen Bibel wird das mit Posaune übersetzt. Auffallend nun ist die Tatsache, dass der jüngste Tag im Neuen Testament mit dem Klang dieses Instruments begleitet wird. So ist bspw. in Mt 24,29-31 zu lesen:

    «Sogleich aber nach der Bedrängnis jener Zeit wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein verlieren, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden wehklagen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit. Und er wird seine Engel senden mit hellen Posaunen, und sie werden seine Auserwählten sammeln von den vier Winden, von einem Ende des Himmels bis zum andern.»

    Politischen Analysten fällt auf, dass an der Resolution 2334 auch die US-Administration beteiligt ist. Mehr noch: Barack Hussein Obama wird beschuldigt hinter diesem Papier zu stecken. Das wiederum erinnert mich an die Aussage vom 15 jährigem Nathan, der am 28. September 2015 eine 15 minütige Nahtodeserfahrung hatte. Während dieser Zeit wurde dem säkular erzogenen Jungen ein Blick in die Zukunft gewährt. Drei Tage später wurde er vor laufender Kamera interviewt. Während der 15 Minuten seiner NDE sei er in den himmlischen Gerichtshöfen gewesen. Dort sei ihm gezeigt worden, dass Obama Gog (Ez Kap 38 und 39) ist. Diese beiden biblischen Kapitel – von denen Nathan bis zu diesem Zeitpunkt nichts wußte – beschreiben einen endzeitlichen Krieg auf dem Territorium von Israel. Aus astrologischer Sicht ist dieser 28.09.2015 auch sehr interessant gewesen: Es war der vierte Blutmond der achten seit der Zeitenwende stattgefundenen Tetrade von 2014/2015. Darüber hinaus war es ein Supeblutrmond gewesen, dessen Verfinsterung über Jerusalem sichtbar war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s