Schweiz nicht mehr fähig sich zu verteidigen (das ist Absicht) und wird überrannt werden

Zeit-Fragen:

Gewollter Niedergang der Schweizer Armee


Diese Ausführungen geben nicht nur den Niedergang der Schweizer Armee wieder, sondern auch den gewollten Schritt in eine Katastrophe … Die heute eingesetzte Destabilisierung der strategischen Lage in Europa, im Mittleren Osten und in Ostasien lässt bereits jetzt, wie die bekannte Schrift an der Wand in Babylon1, das kommende Unheil erahnen.

franken1

Advertisements

3 Gedanken zu “Schweiz nicht mehr fähig sich zu verteidigen (das ist Absicht) und wird überrannt werden

  1. Wilhelm Tell

    In der Tat wurde die früher mindestens 500`000 Schwänze umfassende CH-Armee nach Beendigung des sogenannten kalten Krieges um rund 90 % abgespeckt und Rüstungsgüter en masse, insbesondere unlängst vorher einige hundert beschaffte Leopard II Panzer ganz einfach eingemottet. Mit den übrig gebliebenen kläglichen Restbeständen ist die Eidgenossenschaft in keiner Weise mehr in der Lage, sich ausreichend gegen Angreifer zu verteidigen. Auch die Schweiz ist halt gegen den Zeitgeist nicht gefeit. Woher soll denn heute noch eine Bedrohung kommen, scheinen nur noch wenige unverbesserliche Pessimisten zu erahnen.

  2. Carlotta

    Es ist davon auszugehen, dass der vorausschauende Schweizer eine einsatzbereite Armbrust sein eigen nennt und damit auch umzugehen weiss.

  3. Nun ja gegen Armeen muss die Schweiz wohl auch nicht kämpfen.Die Schweizer haben eine Milizarmee und fast jeder hat ein Gewehr zuhause.Das Problem sind dort wie hier nur die Eingebürgerten die auch ihr Sturmgewehr miut nach Hause nehmen dürfen.Glaubt jemand etwa das wenn ein Bürgerkrieg ausbricht die Marsianer in der Schweiz auf Schweizer Seite kämpfen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s