Wer heute noch Glied der Kirche ist hat seinen Platz in der Hölle sicher

In der Kirche sein heißt zu Satan beten
Wer heute Glied der Kirche ist zahlt Steuern für Beelzebub

ET:

Weil die Kirche sich wie eine Partei benimmt: DER wichtigste Restaurator geht

Prof. Wulf Bennert, einer der renommiertesten Restauratoren deutscher Kirchen, ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten – weil die Kirche sich wie eine Partei benimmt. Er restaurierte u.a. hunderte Kirchen in Deutschland, auch Schloss Neuschwanstein, das Brandenburger Tor und die Wartburg in Eisenach.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wer heute noch Glied der Kirche ist hat seinen Platz in der Hölle sicher

  1. Hadesliebhaber

    PANORAMA NIGERIA
    Mindestens 160 Gläubige unter eingestürzter Kirche begraben Beim Einsturz eines Kirchendachs im Süden Nigerias sind nach Angaben mehrerer Medien Dutzende Gottesdienstbesucher ums Leben gekommen. Die endgültige Opferzahl werde wahrscheinlich viel höher sein als die in einigen Berichten erwähnte Zahl von 160 Toten.

    Die Zeitung „Punch“ berichtete unter Berufung auf den Chef der örtlichen Universitätsklinik, mehr als 200 Leichen seien in das Krankenhaus gebracht worden. „Wir haben mehr als 200 Tote in den Leichenhallen und keinen Platz mehr. Doch noch immer werden mehr Leichen hergebracht“, wurde Etete Peters zitiert. https://www.welt.de/vermischtes/article160186173/Mindestens-160-Glaeubige-unter-eingestuerzter-Kirche-begraben.html

  2. Herakleios

    Bei dem Titel kann ich nur sagen: So schnell schießen die Preußen nicht!

    Denn Himmel oder Hölle hängt nicht von irgend einem äußeren Zustand ab – wozu auch die Kirchenmitgliedschaft gehört – sondern von der inneren Herzenshaltung. Dieser wiederum wird durch die Hauptliebe bestimmt: Im postiven Fall Liebe zu Gott, Liebe zum Nächsten und Liebe zur Ordnung Gottes dem Gesetz. Im negativen Fall: Selbstliebe, Liebe zur Welt, Liebe zur Herrschaft dem Stolz. So lange nun der negative Pol vorherrschend ist, kann der Mensch nicht zum Licht kommen, denn er flieht ja vor ihm – weil er im Licht mit seinen Denken, Reden und Handeln offenbar werden würde. Doch weil dies alles nicht der Ordnung Gottes entspricht, liebt er die Finsternis und trachtet mit all seinem Herzen danach, dass diese Dunkelheit bleibe, damit er den positiven Schein vor den Augen der Welt wahren kann. Doch diese Botschaft ist absolut nichts Neues, denn sie ist schon im Evangelium enthalten, siehe Joh 3,19-21; Mt 22,35-40; Lk 17,20f; Ps 119.

    Doch es ist ein Zeichen der Zeit, dass gegen die Christen gewettert wird. Aber das verwundert gar nicht, denn der wahre Christ weiß, dass die Werke der Mächtigen dieser Welt verderblich sind. Er sträubt sich gegen die Vergegenständlichung und gegen die NWO. Schlimmer noch: Er verkündet, dass das Wort des HERRN nach wie vor gültig ist. Deswegen nimmt er all die Ereignisse wahr und verweist auf die Aussagen Jesu: «Seht zu, laßt euch nicht verführen. Denn viele werden kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin’s, und: Die Zeit ist herbeigekommen. – Folgt ihnen nicht nach! […] Ein Volk wird sich erheben gegen das andere und ein Reich gegen das andere, und es werden geschehen große Erdbeben und hier und dort Hungersnöte und Seuchen; auch werden Schrecknisse und vom Himmel her große Zeichen geschehen. […] Und ihr werdet gehaßt sein von jedermann um meines Namens willen. […] Seid standhaft, und ihr werdet euer Leben gewinnen. […[ Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden wird den Völkern bange sein, und sie werden verzagen vor dem Brausen und Wogen des Meeres,und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und alsdann werden sie sehen den Menschensohn kommen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit. Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.» (Lk 21,8+10f+17+19+25-28)

    Nun, ich habe nach wie vor das Gedicht über 2016 und die nachfolgenden Ereignisse vor Augen und sehe, dass zwar Trump gewählt wurde, die gegenwärtiige US-Administration aber alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel ergreift, um die turnusmäßige Machtübergabe am 20.01.2017 zu verhindern. Der neueste Coup sind zwei Gesetze gegen Fake News – also ein Maulkorberlass – , wovon eines nur noch von Barack Obama unterschrieben werden muss, damit es in Kraft treten kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s