SPD verkauft sich wie Prostituierte

Hurerei der SPD
Käuflichkeit der SPD

Was soll neu daran sein daß die Volksverräterpartei sich wie eine Hure verkauft?
Es reicht vielleicht schon die Physiognomie des fetten Parteivorsitzenden zu deuten dessen Volksschullehrer ihn als Fall für die Hilfsschule (damals oftmals „Deppenschule“ genannt) einstufte.

Junge Freiheit:

Metallindustrie bezahlte Auftritt der SPD-Vizechefin

Eine Lobbyorganisation der Metallindustrie hat für einen Auftritt mit SPD-Vizechefin Manuela Schwesig 7.000 Euro ausgegeben. Auch SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks bestätigte die Teilnahme an einem sogenannten „Vorwärts“-Gespräch. Vergangene Woche war bekannt geworden, daß eine SPD-Tochterfirma für Beträge zwischen 3.000 und 7.000 Euro Termine mit SPD-Politikern vergibt. mehr »

3 Gedanken zu “SPD verkauft sich wie Prostituierte

  1. Pingback: SPD verkauft sich wie Prostituierte — Analyse + Aktion | volksbetrug.net

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s