Jetzt wendet sich die Tschechische Republik gegen die EU und unterstützt Trumps ‚Ansichten über Migration‘

Express:

Jetzt wendet sich die Tschechische Republik gegen die EU und unterstützt Trumps ‚Ansichten über Migration‘

Now Czech Republic goes against EU and backs Donald Trump’s ‘views on migration’

THE Czech Republic has shown its backing for US President-elect Donald Trump’s views on migration as the list of countries supporting the Republican continues to grow.

EUSSR-Flag

5 Gedanken zu “Jetzt wendet sich die Tschechische Republik gegen die EU und unterstützt Trumps ‚Ansichten über Migration‘

  1. Hadesliebhaber

    Hier stellt sich die Frage,ist das ausversehen passiert, bewusst so gemacht, oder Verrat?

    Trumps Ministerkandidat zeigt aus Versehen Anti-Terror-Pläne Der Kandidat für den Posten des US-Heimatschutzministers trägt seine Pläne offen zu einem Treffen mit Trump. Ein Fotograf lichtet die radikalen Visionen ab. Ein Abschiebeplan ist besonders drastisch. https://www.welt.de/politik/ausland/article159666217/Trumps-Ministerkandidat-zeigt-aus-Versehen-Anti-Terror-Plaene.html

  2. Hadesliebhaber

    Hat Trump Alle getaeucht? Nach der Wahl sagt Trump, dass er die Clintons nicht verhaften lassen will und Untersuchungen nicht aufnimmt, dass es nun doch einen menschengemachten Klimawandel gibt und letzendlich distanzierte er sich noch von rechten Bewegungen

    Nach US-Wahl – Trump merkt: Den Klimawandel gibt’s dochFrankfurter Rundschau http://www.fr-online.de/us-wahl/nach-us-wahl–trump-merkt–den-klimawandel-gibt-s-doch-,11442534,34958124.html Trump distanziert sich von rechten Bewegungen
    DIE WELT – ‎vor 44 Minuten‎
    New York – Der designierte US-Präsident Donald Trump bestreitet, rechte Gruppierungen in den USA zu unterstützen. «Ich gebe ihnen keinen Auftrieb, und ich will mit ihnen nichts zu tun haben», sagte Trump in einem Interview der «New York Times». https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article159691650/Trump-distanziert-sich-von-rechten-Bewegungen.html Trump rudert beim Klimaschutz zurück
    Es ist das zweite grosse Interview seit der Wahl, dieses Mal in der «New York Times». Was Trump zum Klimawandel sagt – und Neuigkeiten zu einer möglichen Verhaftung Clintons. Zwei Wochen nach seinem Überraschungssieg ist der designierte US-Präsident Donald Trump auf Distanz zu einigen Kernaussagen aus dem Wahlkampf gegangen. Trump stellte am Dienstag gegenüber der «New York Times» den angekündigten Ausstieg aus dem Pariser Abkommen zum Klimaschutz in Frage. Er rückte ausserdem von einer Strafverfolgung von Hillary Clinton ab. Trumps Gespräch mit der «New York Times» war sein zweites grösseres Interview seit der Wahl. Er wollte sich darin nicht auf den angekündigten Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen festlegen lassen: «Ich schaue es mir sehr genau an. Ich gehe da offen heran.» Zunächst wolle er sehen, wie viele Kosten durch die Vereinbarungen auf die US-Unternehmen zukämen und wie die Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit seien.

    Abweichend von früheren Äusserungen, in denen er eine menschengemachte Klimaerwärmung als «Scherz» abtat, räumte Trump nun eine mögliche menschliche Mitverantwortung ein: «Ich denke, es gibt eine gewisse Verbindung. Ein wenig, etwas. Es hängt davon ab, wie viel.» Viele Konservative in den USA bestreiten eine solche Verbindung.

    Keine Untersuchung gegen Clinton

    Trump rückte in dem Interview auch von seinem Versprechen ab, dass seine Gegenkandidatin Hillary Clinton unter seiner Präsidentschaft ins Gefängnis kommen werde. «Ich will den Clintons nicht schaden, wirklich nicht», sagte er. Hillary Clinton habe «viel durchgemacht». Auf die von ihm im Wahlkampf angekündigte Berufung eines Sonderermittlers zu Clintons E-Mail-Affäre wolle er verzichten. «Das würde das Land sehr spalten», sagte er.

    Für seine revidierte Haltung zu Clinton zog sich Trump umgehend Kritik von rechtsgerichteten Unterstützern zu: Die Internetseite Breitbart News, die ihn im Wahlkampf unterstützte, warf ihm «Wortbruch» vor. http://www.tagesanzeiger.ch/us-wahl/ich-will-den-clintons-wirklich-nicht-schaden/story/10953578

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s