„Wir werden unsere Zahlen vervielfachen‘ moslemische Zuwanderer wollen Christen mittels Geburten zur Minderheit machen, sagt Übersetzer

Express:

„Wir werden unsere Zahlen vervielfachen‘ moslemische Zuwanderer wollen Christen mittels Geburten zur Minderheit machen, sagt Übersetzer

‘We will multiply our numbers’ Muslim migrants aim to outbreed Christians, translator says

A TRANSLATOR living in Germany has revealed that Muslim migrants believe the country „should be Islamised“, according to a new report.

Das kann ganz einfach mittels Clonen verhindert werden:
Besonders schöne deutsche Exemplare  wie beispielsweise der Kanzler Merkel werden täglich in Zehntausenderchargen geclont und die Clone werden  nach dem Zeitraum, den die vollständige Fabrikation erfordert, in Säuglingskrippen und Kindergärten gegeben, danach werden sie in Schulen gehirngeschrumpft und fürs Regime abgerichtet.

Genauso wie besonders schöne Deutsche geclont werden macht man es mit besonders charakterlosen wie beispielsweise dem Kanzler Merkel.
Es kommt nicht auf Qualität an sondern nur auf die Masse, wie man deutlich bei der Zudringlingsinvasion sieht.

Übrigens sind die Analogien zwischen der Barbarenflut, an der das römische Weltreich verendete und der heutigen Zudringlingsinvasion superdeutlich. Man betrachte beispielsweise die zwei römischen Schicksalsjahre 376 n. Chr. und  AD 476.  Im Jahre 376 nahm das römische Weltreich höchstens 200.000 Barbaren auf. Das reichte um 100 Jahre später von den Barbaren abgeschafft zu werden! Es dauerte schlaffe 100 Jahre bis die Barbaren keine frechen Forderungen mehr stellten sondern sich gleich alles nahmen.
Genau darum wurde der Schulunterricht ausgedünnt seit dem Säufer Frahm alias Brandt: Damit die Deutschen so verblödet sind, daß sie nicht mal mehr die historischen Parallelen zwischen der Barbareninvasion nach Deutschland und der Barbareninvsion ins römische Reich, die offenkundig sind, erkennen können.

bride_of_frankenstein7

6 Gedanken zu “„Wir werden unsere Zahlen vervielfachen‘ moslemische Zuwanderer wollen Christen mittels Geburten zur Minderheit machen, sagt Übersetzer

  1. Prognostiker

    In meiner Gegend haben schon gleichartige Aeusserungen von nicht wenigen Anhängern der Friedensreligion die Runde gemacht. Ich bin aber guter Hoffnung, dass deren Rechnung nicht aufgehen wird. Bereits in etwa 4 Jahren werden sich diese Wunschvorstellungen in Luft auflösen.

  2. Hadesliebhaber

    Mühldorf: Der Nikolaus hat was gegen muslimische Kinderehen, dafür wird er nach 30 Jahren vom Bürgermeister gefeuert! Unser Leser Gerhard Bauer machte uns auf diesen Skandal aufmerksam:
    Der Mühldorfer Nikolaus ist ebenfalls nicht politisch korrekt und drauß ist er. Ist er doch glatt gegen Kinderehen und nicht von der Distanzeritis angesteckt. https://rundertischdgf.wordpress.com/2016/11/17/muehldorf-der-nikolaus-hat-was-gegen-muslimische-kinderehen-dafuer-wird-er-nach-30-jahren-vom-buergermeister-gefeuert/ MÜHLDORFER NIKOLAUS JETZT ARBEITSLOS?

    Fast 30 Jahre: Mück ist raus! Angebliche Verbindung zu den Identitären Mühldorf – Ein Facebook-Post gibt Anlass, über die freie Meinungsäußerung nachzudenken. Wie eine Userin berichtete, hatte offenbar Peter Mück folgendes in die Netzwelt gestellt:Das „Corpus deliciti“:

    „Liebe Freunde, seit nunmehr fast 30 Jahren bin ich am Mühldorfer Christkindlmarkt der Hl. Nikolaus. Auf diese Aufgabe freue ich mich schon das ganze Jahr über, denn es macht mir immer noch riesigen Spaß, für die Kinder diesen heiligen Mann zu verkörpern und das Leuchten in den Augen der Kleinen zu sehen.

    In diesem Jahr wurde ich von unserer Bürgermeisterin Marianne Zollner „gefeuert“, da ich im Facebook einen Artikel geteilt habe, bei dem die Identitäre Bewegung vor Mühldorfer Kindergärten ein Transparent mit der Aufschrift „Kinderehe = Kindesmissbrauch – Das Maß ist voll“ geteilt habe.

    Angeblich haben sich mehrere Eltern der „Engeldarsteller“ darüber beschwert, das ich diese Fotos „geteilt“ habe. Außer, dass hier das im Grundgesetz verankerte Recht auf freie Meinungsäußerung mit Füßen getreten wird, muss ich mich fragen, warum sich Eltern von kleinen Kindern darüber beschweren, dass ich gegen Kinderehen bin und dies mit Kindesmissbrauch gleichsetze.

    Da muss man ja denken, dass diese Eltern für Kinderehen sind, oder? Weiters möchte ich betonen, dass selbst wenn das nicht die Identitären gepostet hätten sondern die Antifa, hätte ich mich der Meinung angeschlossen. Kinder verdienen den höchstmöglichen Schutz in unserer Gesellschaft. Wer sie aber als Arbeitskraft, als Soldat oder sexuelle Spielerei ausnutzt soll die volle Härte des Staates zu spüren bekommen.

    Das ist meine Meinung. Das triviale an meinem „Rausschmiss“ ist im übrigen noch, das ich einen hl. Mann als Nikolaus darstelle, der u.a. auch der Schutzpatron auch der Kinder ist………….“ Die Antwort auf Nachfrage von innsalzach24.de:

    Die Erste Bürgermeisterin der Stadt Mühldorf antwortete am Mittwoch schriftlich so:

    Herr Mück wurde von mir als Nikolaus nicht mehr zugelassen, weil er sich weigerte, sich von der „Identitären Bewegung“ zu distanzieren. Dies hatte ich zur Bedingung gemacht, um als Nikolaus auftreten zu können. Dazu war er nicht bereit.

    Wegen seiner Statements auf Facebook und wegen Informationen, die ich aus der Bevölkerung erhielt, die eine Nähe von Herrn Mück zur Identitären Bewegung vermuten ließen, bat ich Herrn Mück zu einem persönlichen Gespräch zu mir. Dieses fand am 14.11.2016 um 8.30 Uhr statt.

    Ich wollte von Herrn Mück wissen, ob er denn diese Bewegung unterstützt und sie inhaltlich befürwortet. Meine große Hoffnung war, dass er mit der Identitären Bewegung nichts zu tun haben wollte und nur einmal schnell geklickt hätte wegen der anderen Inhale (denn) dann hätte er ohne Probleme weiterhin als Nikolaus auftreten können.

    Er reagierte aber sehr abweisend, wollte sich zu den Inhalten der Bewegung nicht äußern, berief sich auf sein Recht der freien Meinungsäußerung. Das sei seine Privatsache und hätte mit der Tätigkeit als Nikolaus nichts zu tun.

    Ich legte Herrn Mück ein Statement der Distanzierung von der Identitären Bewegung auf Facebook nahe und sagte, das sei meine Bedingung, wenn er weiterhin als Nikolaus auftreten möchte.

    Er lehnte dies kategorisch ab, woraufhin ich seine Tätigkeit als Nikolaus als beendet erklärte.

    Sollte er sich jetzt noch zu dieser Distanzierung entschließen, bin ich gerne bereit, diese Entscheidung rückgängig zu machen. Ich glaube, ich muss niemandem erklären, dass ich sowohl gegen Kinderehe als auch gegen Kindesmissbrauch bin. http://www.innsalzach24.de/innsalzach/region-muehldorf/muehldorf-am-inn-ort29093/muehldorf-eine-geschichte-nikolaus-freier-meinungsaeusserung-einer-fragwuerdigen-gruppierung-6985174.html

  3. Hadesliebhaber

    Irre! 15-Jährige wurde mitten in Graz von drei Jungs brutal gequält

    Drei Burschen haben eine junge Grazerin mit dem Feuerzeug attackiert. Das Mädchen erlitt Brandverletzungen und musste ins Krankenhaus.

    Eine 15-jährige Grazerin gab bei der Polizei zu Protokoll, dass sie Dienstagnachmittag, 15. November 2016, von drei Unbekannten festgehalten und verletzt worden sei.

    Die 15-Jährige erklärte gegenüber den Beamten, dass sie am Dienstag gegen 15Uhr im Bereich Idlhofgasse-Lazarettgasse von den drei Burschen angesprochen und danach verfolgt worden sei. Einer der mutmaßlichen Täter habe sie dann von hinten fest- und ihr den Mund zugehalten. Ein zweiter Bursche habe ihren linken Arm festgehalten, worauf ihr der dritte Bursche mit einem Feuerzeug Brandwunden am Unterarm zugefügt habe. Auf ihrer Hilfeschreie habe angeblich keiner der Passanten reagiert. Nach einigen Minuten seien die Burschen in Richtung Stadtmitte geflüchtet. Die 15-Jährige erlitt Brandverletzungen zweiten Grades und musste im LKH Graz-Kinderklinik ambulant behandelt werden. Weiters gab die 15-Jährige an, von den ihr unbekannten Burschen mit dem Vornamen angesprochen worden zu sein. Die Fahndung nach den Tätern blieb zunächst ohne Ergebnis.

    Die Behörden erbitten nun Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte wendet euch an jede Polizeidienststelle, wenn ihr nähere Infos habt. http://fttr.at/2016/11/16/irre-15-jaehrige-wurde-mitten-in-graz-von-drei-jungs-brutal-gequaelt/

  4. Hadesliebhaber

    KrefeldPersonengruppe greift Polizeibeamte an Wieder einmal ist es zu Gewalt gegen Beamte gekommen. In Krefeld haben am Mittwochnachmittag mehrere Menschen Polizisten getreten und geschlagen. Ein Beamter wurde dabei so verletzt, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte, seine Kollegin trug leichte Verletzungen davon.
    Die Polizisten waren von zwei Mitarbeiterinnen der Stadt alarmiert worden, weil sich diese bedroht fühlten. Der Grund: Die Stadt-Angestellten wollten veranlassen, dass ein widerrechtlich abgestelltes Auto, abgeschleppt wird. Der Vater der Autobesitzerin rastete daraufhin aus.
    Weil er sich nicht beruhigte und sich aggressiv verhielt, ordnete die Polizei an, ihn in Gewahrsam zu nehmen. In diesem Zusammenhang kam es zu den Schlägen und Tritten gegen die Beamten. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits weitere Angehörige der 19-jährigen Auto-Besitzerin dazugekommen. In Düren verletzten Vater uns Sohn zehn Polizisten
    In Düren war es am Wochenende zu einem ähnlichen Fall gekommen. Dort hatten ein Mann und sein Sohn mit weiteren Männern auf Polizisten eingeprügelt. Auslöser war ein Strafzettel, den der 46-Jährige für sein falschgeparktes Auto bekommen hatte. http://www.focus.de/panorama/welt/krefeld-personengruppe-greift-polizeibeamte-an_id_6216430.html?fbc=fb-shares

  5. Hadesliebhaber

    Fahndung läuft
    Wer kennt diesen mutmaßlichen Vergewaltiger? Die Wiener Polizei bittet um Hinweise zur Identität eines mutmaßlichen Vergewaltiger. Er soll Anfang September eine 25-Jährige in eine Wohnung gelockt und vergewaltigt haben.

    Der Verdächtige soll sein 25-jähriges Opfer, mit dem er flüchtig bekannt war, in seine vermeintliche Wohnung in Wien-Penzing gelockt haben. Er hatte ihr angeboten, ihr Arbeit vermitteln zu wollen. In der Wohnung soll er sie dann allerdings vergewaltigt haben. http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/chronik/Wer-kennt-diesen-mutmasslichen-Vergewaltiger;art85950,1369613

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s