Garmisch: Großrazzia im Asylantenlager

Deutsche Ressourcen – Zeit, Geld, Arbeit, Energie –  werden verschwendet durch den Zustrom analphabetischer, krimineller, religionsfremder, sprachfremder, geschichtsfremder, bildungsferner Zudringlinge.
Kein anderes Land auf dieser Erde handelt so massiv und eklatant gegen die eigenen Interessen wie das Deutschland des Merkel-Regimes. Dazu werden wir aus den Lügenmedien in Endlosschleife mit der Kulturbereicherungslüge beschallt.

Zuerst:

Polizei: Großrazzia in Asylbewerberunterkunft in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen. In dem sogenannten Abrams-Komplex in Garmisch-Partenkirchen hat die Polizei am Montag 19 Asylbewerber festgenommen. Fünf Stunden lang haben die rund einhundert Einsatzkräfte von Kriminal-…

Volkskochbuch6

2 Gedanken zu “Garmisch: Großrazzia im Asylantenlager

  1. Hadesliebhaber

    München braucht dringend Geld
    Oberbürgermeister kündigt harten Sparkurs an
    Angesichts hoher Ausgaben hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter Verwaltung und Bürger auf einen strikten Sparkurs vorbereitet. Es müssten Prioritäten gesetzt und Projekte abgespeckt, verschoben oder komplett gestrichen werden, so Reiter.Reiter erklärte, die Stadt werde Darlehen in Millionen-, vielleicht sogar Milliardenhöhe aufnehmen müssen. Herausforderung Nummer 1 bleibt laut Reiter der Wohnungsbau, gefolgt vom Ausbau der Betreuungs- und Bildungseinrichtungen. http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/muenchen-stadt-finanzen-100.html

  2. Hadesliebhaber

    Laut KKH fehlen wegen gestiegener Gesundheitskosten 2,3 Milliarden Euro

    Bundestag gibt 1,5 Milliarden Euro aus Gesundheitsfonds der Versicherten für Asylbewerber frei Berlin – Den gesetzlichen Krankenkassen wachsen die Kosten für die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern über den Kopf.

    Schon im September hatte der Chef der Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg, Günter Wältermann, wegen der explodierenden Gesundheitskosten für Flüchtlinge mit steigenden Versicherungsbeiträgen gedroht. Abzuwenden seien Beitragserhöhungen nur durch wesentlich höhere Steuerzuschüsse des Staates.

    Der Differenzbetrag für die „gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ der „Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen“ müsse dauerhaft von den Steuerzahlern aufgebracht werden, sagte AOK-Chef Günter Wältermann. Andernfalls blieben die Mehrausgaben an den gesetzlich Krankenversicherten hängen.

    Nach Angaben des Verbandes der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werden 2016 voraussichtlich 2,3 Milliarden Euro fehlen. Der Hauptgrund: Im Juli waren fast 500.000 Asylbewerber auf Grundsicherung angewiesen und damit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. http://www.bayern-depesche.de/politik/bundestag-gibt-1,5-milliarden-euro-aus-gesundheitsfonds-der-versicherten-für-asylbewerber-frei.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s