Video: „Flüchtlinge“ springen auf Autos und wollen Schmerzensgeld

Interessant ist was im Video der Rechtsanwalt den Autofahrern empfiehlt. Übersetzt heißt seine Empfehlung unseres Erachtens nichts anderes als daß alleinfahrende Autolenker kaum eine Chance haben ihre Unschuld zu beweisen.
Alleine schon die Beweislastumkehr, daß nämlich

der zu Unrecht beschuldigte mitteleuropäische Autofahrer
seine Unschuld beweisen muss,

ist ein ganz schlimmes Zeichen dafür wie tief das Abendland gesunken ist.

„Flüchtlinge“ springen auf Autos und wollen Schmerzensgeld

2 Gedanken zu “Video: „Flüchtlinge“ springen auf Autos und wollen Schmerzensgeld

  1. Hadesliebhaber

    Gewalttätiger Mob bedrohte Kinder

    Letzten Samstag war es endlich wieder soweit und tausende Eltern mit ihren erwartungsvollen Kindern harrten dem Sinterklaas und den vielen Zwarten Pieten. Doch die farbenprächtige Feier mit dem prächtigen Nikolaus-Umzug war nicht im Sinn von einem gewaltigen Mob hasstriefender Gewalttäter, die auch in den vergangenen Jahren immer wieder zuschlugen. Diesen gelang es, trotz eines erheblichen Polizeiaufgebots, die Veranstaltung nahezu zu zerstören. Nur eine Hundertschaft von Polizeibeamten konnte Übergriffe der gewalttätigen Demonstranten auf die Kinder und deren Eltern größtenteils verhindern.

    Zweihundert Personen der Protestgruppe „Kick Out Zwarte Piet“, die sich aus linken Gruppierungen und Mohammedanern gleichermaßen zusammensetzt, wurden von der Polizei verhaftet. Bei einem der Festgenommenen wurde eine Machte sichergestellt.

    Feindbild europäische Kulturtradition

    Alles in allem ein „schönes“ Kinderfest, besonders weil die Kinder am eigenen Leib erfahren konnten, wie immer gewalttätigere Gruppen von Menschen gegen europäische Kulturtraditionen vorgehen.

    https://www.unzensuriert.at/content/0022331-Niederlande-Hunderte-Polizisten-mussten-Kinder-und-Eltern-vor-gewalttaetigen

  2. Hadesliebhaber

    An Italiens Küste Frontex: Neue Rekordzahl an Flüchtlingsankünften
    An Italiens Küste
    16.11.2016, 18:38
    An Italiens Küsten sind nach Angaben der EU-Grenzschutzbehörde im Oktober so viele Flüchtlinge wie nie zuvor in einem Monat angekommen. Fast 27.500 Menschen hätten das Land über das Mittelmeer erreicht, das sei die bisher höchste Zahl in einem Monat im Mittelmeer und doppelt so hoch wie im September, teilte Frontex am Mittwoch mit. http://www.krone.at/welt/frontex-neue-rekordzahl-an-fluechtlingsankuenften-an-italiens-kueste-story-539552

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s