Obama flieh/gt nach Berlin – Wird Obama Asylant in Berlin?

ET:

Obama macht Berlin ab Mittwoch zur Hochsicherheitszone

Bevor US-Präsident Obama sein Amt an Donald Trump abgibt, legt er ab kommenden Mittwoch noch einen mehrtägigen Stopp in Berlin ein. Das Regierungsviertel verwandelt sich in eine Hochsicherheitszone. Und nicht nur der Boden ist betroffen – auch der Himmel.

Nebenbei bemerkt: Berlin ist eine Hochburg des Donaldismus. Es wimmelt dort von Donaldisten.

2 Gedanken zu “Obama flieh/gt nach Berlin – Wird Obama Asylant in Berlin?

  1. Hadesliebhaber

    AUSLAND IMPEACHMENT-SZENARIO
    Trump-Propheten sagen kurze Episode im Weißen Haus voraus Als noch niemand daran glaubte, sagten Michael Moore und Allen Lichtman den Sieg Donald Trumps voraus. Beide halten es für wahrscheinlich, dass er sein Präsidentenamt bald wieder abgeben muss. Donald Trump wird am 20. Januar als Präsident vereidigt – und muss kurz darauf das Weiße Haus wieder verlassen. Man wird ihm das Präsidentenamt entziehen. Das ist ein Szenario. Aber eines, das Experten für realistisch halten.

    „Impeachment“, das Amtsenthebungsverfahren, ist für viele Trump-Gegner ein Zauberwort, das Hoffnung verspricht. Die Zeit des Milliardärs als US-Präsident werde vorzeitig enden, sagt Moore. Entweder gebe Trump selbst auf, oder er werde durch ein Amtsenthebungsverfahren gestoppt. Ihm werde zum Verhängnis, dass er keine Ideologie habe „außer der Ideologie des Donald J. Trump“, sagte der Filmemacher im amerikanischen Nachrichtensender MSNBC: „Er wird Gesetze brechen, weil er nur daran denkt, was das Beste für ihn ist.“Die Grundlage für ein „Impeachment“ bietet die amerikanische Verfassung. Die Formulierung von Artikel II kann allerdings weit ausgelegt werden. Wenn sich Präsident, Vizepräsident oder andere hohe Regierungsvertreter des Verrats, der Bestechlichkeit, anderer Schwerverbrechen oder Missetaten („other high crimes and misdemeanors“) schuldig machen oder wegen solcher Straftaten verurteilt werden, können sie ihrer Ämter enthoben werden.Auch der amerikanische Professor Allan Lichtman glaubt, dass Trump ein solches Verfahren droht. Diese Aussage traf er schon vor Ausgang der Wahl, und zwar in einem Gespräch im September mit der „Washington Post“, das diese jetzt veröffentlichte. Lichtman hatte schon mit anderen Prognosen recht behalten.So hatte der Historiker einen Sieg des Milliardärs prognostiziert, womit er genauso richtig lag wie mit all seinen anderen Wahlvorhersagen. Seit 1984 hatte Lichtman den Ausgang jeder US-Wahl richtig eingeschätzt. Eine solche empirische Basis kann Lichtman für seine Amtsenthebungsprognose Trumps nicht vorweisen. Das sagt er auch explizit: „Diese Vorhersage beruht nicht auf meinem System. Es ist nur mein Gefühl.“ https://www.welt.de/politik/ausland/article159460317/Trump-Propheten-sagen-kurze-Episode-im-Weissen-Haus-voraus.html?wtmc=google.editorspick&google_editors_picks=true

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s