Fotos: Mittäterin, 40, von Clinton bricht öffentlich in Tränen aus, hat niemals für jemand anderen gearbeitet

Jetzt dämmert ihr daß sie ihr gesamtes Leben vergeigt hat indem sie für die Kriminelle Clinton den Steigbügelhalter machte aber Clinton stieg nicht aufs Ross sondern wurde in den Staub gestürzt.

Zustände im Clinton-Mob schlimmer als im pervertierten alten Rom.

Daily Mail (mit den Fotos):

EXCLUSIVE: Hillary aide Huma Abedin breaks down and weeps openly as she returns to campaign HQ where she and her aides ran doomed bid to elect Clinton

  • Hillary Clinton’s closest aide Huma Abedin wept in the street as she approached the failed campaign’s headquarters in Brooklyn 
  • Die Untersuchung des FBI betreffs ihres perversen entfremdeten Ehemannes Anton Weiner wird als einer der Gründe dafür genannt daß ihr Boss verlor – sie führte dazu daß die Clinton-E-mail-Untersuchung neu aufgenommen wurde.
    The FBI investigation into her pervert estranged husband Anthony Weiner is being cited as one of the reasons for her boss losing – it led to the Clinton email investigation being re-opened
  • It is unclear what Abedin, 40, will do now that her boss’s political career is over; she has never worked for anyone else
  • Abedin made the phonecall to Trump’s aide Kellyann Conway in which Clinton conceded to the President-elect – minutes after her cmapaign chairman had suggested there would be no concession
  • She declared her marriage to serial sexter Weiner over when he sent sexual picture of himself in bed alongside their son to a woman in her 40s – then DailyMail.com revealed his sexts to a girl, 15

 SCROLL DOWN FOR VIDEO

 

3 Gedanken zu “Fotos: Mittäterin, 40, von Clinton bricht öffentlich in Tränen aus, hat niemals für jemand anderen gearbeitet

  1. Hadesliebhaber

    Steigbuegelnachwuchs heult auch

    http://www.wn.de/Muenster/2595336-Die-Nacht-der-US-Albtraeume-Traenenreiches-Ende-der-Wahlnacht-bei-den-Politikwissenschaftlern Münster –
    Die US-Wahlnacht im Institut für Politikwissenschaft hatte so fröhlich begonnen. Fast 1000 Schüler und Studierende waren gekommen. In zwei Hörsälen lauschten sie Vorträgen, Live-Kommentaren und Musik. Fast 100 hielten die Nacht durch, schauten Fernsehen, diskutierten.Dann folgte am frühen Morgen die Überraschung: Donald Trump hat die Wahl gewonnen. „Es war pures Entsetzen im Saal“, beschreibt Professor Klaus Schubert die Reaktionen. Viele Studierende seien weinend aus der Hörsaal gelaufen. Aus Trauer über die verlorene Chance, aus Entsetzen, dass ein Mann, der auf Lügen und Hass seinen Wahlkampf baute, zum Präsident der einzig verbliebenen Weltmacht USA wird.

    „Ein bitteres Ende“, räumte Schubert ein. Auch er hatte nicht mit dem Wahlerfolg Trumps gerechnet. „Ich hatte noch am frühen Abend per Skype mit einem Kollegen aus Kanada gescherzt, ob er beim Sieg Trumps Asylbewerber aus den USA aufnehmen werde“, erzählt er. Heute wurde aus dem Spaß bitterer Ernst. Die Homepage der kanadischen Immigrations-Behörde wurde durch die vielen Asyl-Anfragen aus den USA lahmgelegt.

    Bilderstrecke http://www.wn.de/Fotos/Lokales/Muenster/Lange-US-Wahlnacht-im-Institut-fuer-Politikwissenschaften-Muenster/(Foto)/1

  2. Pingback: Fotos: Mittäterin, 40, von Clinton bricht öffentlich in Tränen aus, hat niemals für jemand anderen gearbeitet — Analyse + Aktion | volksbetrug.net

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s