Fall Peggy: Hat die Polizei die Spur geschaffen deren Fund sie behauptet?

Zum Spurenlesen zu dämlich? Oder Absicht?

Jedes Erstsemester im Studiengang Chemie weiß daß das A und O das Reinigen der Laborgeräte ist aber die Polizei weiß das nicht? Sondern die Polizei betreibt am Fundort oder Tatort die Analytik dergestalt daß sie mit mitgebrachtem genetisch verunreinigtem Material den Untersuchungsort verseucht  und danach die von ihr mitgebrachte Verunreinigung als „Beweissicherung“ ausgibt?

Himmelangst muß es einem werden wenn wir solche Spitzenkräfte bei der Beweissicherung haben. Oder sollte das vielleicht gewollt sein?

Schwäbisches Tagblatt:

Fall Peggy

Polizei prüft Ermittlungspanne

Wurde die DNA des NSU-Terroristen Böhnhardt durch einen Meterstab der Spurensicherung an den Leichen-Fundort gebracht?

Ein Gedanke zu “Fall Peggy: Hat die Polizei die Spur geschaffen deren Fund sie behauptet?

  1. Der Springer

    Polizei kassiert doch nur normale Bürger ab,die mal 10 Km/h zu schnell waren. Bei Ölaugen werden mal schnell alle Augen zugedrückt (Befehl von oben) . Ansonsten glänzt dieser „Verein “ nur durch Pannen und “ nichts geschissen kriegen“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s