Wie die „deutschen“ Sicherheitsbehörden dabei versagten den bombenbauenden Asylschmarotzer zu fangen – Update

Der Terrorist kam illegal in unser Land, wurde erwischt, machte einen auf Asyl und bekam auf unsere Kosten eigene Wohnung in dem er Sprengstoff herstellte. Deutsche „Sicherheitsbehörden“ versagten in einem unglaublichem Ausmaß dabei ihn festzunehmen:
Sie ließen ihn am Samstag um 7.04 MESZ laufen.
Jetzt läuft er frei herum und hat hochgefährlichen Sprengstoff dabei. Oder er ist bei Terrorhelfern in Sicherheit.

Focus:

„Totalausfall“ bei Einsatz in Chemnitz: So entkam Bombenbastler Jaber Albakr der Polizei

Im Februar des vergangenen Jahres war Albakr bei der illegalen Einreise nach Deutschland in Rosenheim aufgegriffen worden. Er stellte einen Asylantrag, der im Juni von den Behörden anerkannt wurde. …

Wikipedia:

Acetonperoxid lässt sich mit herkömmlichen, auf Nitroverbindungen empfindlichen Sprengstoffdetektoren, nicht detektieren.

MMWld2Update:

BZ:

Terrorverdächtiger Syrer aus Chemnitz wurde bei „ISIS“ ausgebildet

 Jaber Albakr von „ISIS“ geschult

Der Terrorverdächtige wurde von der Terrormiliz „ISIS“ geschult.

Von ISIS geschult bekam er vom Merkel-Regime Vollpension geschenkt als „Asylant“.

Advertisements

3 Gedanken zu “Wie die „deutschen“ Sicherheitsbehörden dabei versagten den bombenbauenden Asylschmarotzer zu fangen – Update

  1. Pingback: Wie die „deutschen“ Sicherheitsbehörden dabei versagten den bombenbauenden Asylschmarotzer zu fangen – Update | volksbetrug.net

  2. Klaus P.

    Man muss sich fragen ob dieser „mutmaasliche“ Bombenleger nicht mit Absicht laufen gelassen wurde. Da wird einer rund um die Uhr überwacht, verschwindet um 07:04 Uhr aus der Wohnung, und geschlagene fünf Stunden (!) später wird erst diese Wohnung gestürmt ? Was haben denn die sogenannten Sicherheitsleute dort so lange gemacht ? So langsam wird einem klar dass solche Leute gar nicht gefasst werden sollen ! Alle diese Infiltranten und Invasoren sind illegal hier im Land, aber der Ostpomeranze und deren Hofnarren kommt das gerade recht. Deutschland soll vor die Hunde gehen, eine andere Erkärung gibt es dafür schon lange nicht mehr !

  3. Wohnen
    Essener Mieterin erhielt Wohnung ohne Bad und Heizung Immobilienholding mit Firmensitz auf der britischen Isle of Man
    Ganz ähnlich ist es ihrer Nachbarin Karin Schäfer ergangen, die bereits im September in eine zunächst halb fertige Wohnung ein Stockwerk tiefer zog. Ein mobiles Heizgerät wurde ihr bislang nicht gestellt, in dicker Strickjacke öffnet die 50-Jährige ihre Tür. Bis heute warte sie auf eine ihr als „kleine Entschädigung“ zugesicherte Duschabtrennung, müsse unzähligen Handwerksarbeiten „hinterherlaufen“, wie sie berichtet: „Ich werde ständig vertröstet oder die Verwaltung geht erst gar nicht ans Telefon. Es ist zum Verzweifeln.“ Zwei Jahre habe sie zuvor in Rüttenscheid/Süd eine Wohnung gesucht, die Vermieter nutzten die begehrte Lage aus, beklagt sie.

    Vermieterin ist im Fall der beiden Frauen eine Immobilienholding mit Firmensitz auf der britischen Isle of Man, die in Deutschland durch die Capera Immobilien Service GmbH vertreten wird.

    Essener Mieterin erhielt Wohnung ohne Bad und Heizung | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/essener-mieterin-erhielt-wohnung-ohne-bad-und-heizung-id12258863.html?google_editors_picks=true#plx899028172

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s