„Flüchtlingshelferin (SAT1): „Familiennachzug in vollem Gange! Wir schaffen es nicht !““

Der „Familien“nachzug ist in vollem Gange auch wenn niemand darüber spricht.

Flüchtlingshelferin (SAT1): „Familiennachzug in vollem Gange! Wir schaffen es nicht !“

 

2 Gedanken zu “„Flüchtlingshelferin (SAT1): „Familiennachzug in vollem Gange! Wir schaffen es nicht !““

  1. http://www.focus.de/politik/videos/bisher-keine-abschiebung-knapp-550-000-abgelehnte-asylbewerber-leben-in-deutschland_id_5972011.html Bisher keine Abschiebung
    Knapp 550.000 abgelehnte Asylbewerber leben in Deutschland n Deutschland leben einem Bericht zufolge fast 550.000 abgelehnte Asylbewerber. Drei Viertel von ihnen hielten sich bereits seit mehr als sechs Jahren im Land auf.
    Das berichtete die „Bild“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion.
    Danach zählte die Bundesregierung Ende Juni insgesamt 549.209 Asylbewerber, die trotz erfolgter Ablehnung ihres Antrags in Deutschland geblieben sind. Aus der Union kam die Forderung näch schärferen Regeln für die Abschiebung.
    Die größte Gruppe stammt den Angaben zufolge mit rund 77.600 aus der Türkei. Es folgen abgelehnte Bewerber aus dem Kosovo (68.549) und aus Serbien (50.817). Knapp die Hälfte der 550.000 Abgelehnten hatte ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, ein Drittel verfügte über ein befristetes Aufenthaltsrecht.

  2. leser

    Immerhin hat sie es schon mal ins Frühstücksfernsehen geschafft. Und ein paar Euro für’s Buch springen auch heraus.
    Das Interview zeigt aber auch den Irrsinn des dt. Asylrechts. Das machen folgende Aussagen im Interview überdeutlich:

    – Es gibt eigentlich nichts, was den Asylverfahrensanspruch zum erlöschen bringt. Man kann sogar einen umbringen und hat noch Anspruch auf ein Verfahren.
    – Die Ämter wissen, dass die Antragsteller Urlaub im Herkunftsland machen. Sie unterliegen aber der Schweigepflicht. Niemand weiß, woher das Geld dafür kommt.

    Im Ergebnis bestätigt sie das, was von klugen Menschen bereits vor langer Zeit gesagt wurde: Das Asylrecht muss grundlegend reformiert werden. Einwanderung und Asyl sind strikt zu trennen. Das Asylverfahren muss außerhalb der Landesgrenzen durchgeführt werden. Denn wer einmal hier ist, bleibt, s.o.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s