2016 drangen bis jetzt mehr Zudringlinge nach Europa ein als während des gesamten 2015

Schon jetzt hat 2016 die Masse der Zudringlinge, die 2016 nach Europa eindrangen, die Masse der Zudringlinge des gesamten Jahres 2015 übertroffen und täglich kommen noch mehr Eindringlinge dazu während das Jahr 2016 noch längst nicht zu Ende ist.

Grenzen dichtmachen! Asylblödsinn abschaffen! Wir sind nicht das Ablaufbecken für die Bevölkerungsexplosion der dritten Welt.

Express:

Number of migrants arriving on European soil SURGES past 2015 total… and more are coming

THE number of migrants arriving on European soil has smashed last year’s total with months left to spare.

2 Gedanken zu “2016 drangen bis jetzt mehr Zudringlinge nach Europa ein als während des gesamten 2015

  1. Buergerkrieg

    Gemeinden bekommen mehr Geld vom Staat, wenn sie nur alleinstehende Männer aufnehmen – anstatt Familien
    11.09.2016 – 01:29 Uhr
    DEUTSCHLAND. Im Dorf Appen in Schleswig-Holstein soll eine weitere Asylunterkunft gebaut werden. Flüchtlingshelfer befürchten, dass nur alleinstehende Männer einziehen werden – weil die Gemeinden mehr Steuergeld erhalten, wenn sie keine Familien aufnehmen.Asylkoordinator Ulrich Rahnenführer hat die Sorge, dass es den Politikern und Bürokraten hauptsächlich darum geht, auf dem Rücken der Steuerzahler so viel Geld wie möglich vom Staat abzuschöpfen.

    Er verrät nämlich, dass Gemeinden „höhere Zuschüsse vom Land“ bekommen, wenn sie nur alleinstehende Männer aufnehmen.

    „In den Unterkünften müssen auch Familien untergebracht werden“, fordert Rahnenführer. Ansonsten ginge dies zur Lasten der „Integration“.

    Zudem sei der Standort „nicht optimal“ gewählt, da in unmittelbarer Nachbarschaft zur Asylunterkunft ein neuer Kindergarten gebaut wird.
    http://www.freiezeiten.net/Gemeinden-erhalten-mehr-Geld-vom-Staat-wenn-sie-nur-alleinstehende-Maenner-aufnehmen

  2. Buergerkrieg

    Von: STEFAN SCHNEIDER
    12.09.2016 – 16:35 Uhr
    Hamburg – Wieder zwei widerliche Übergriffe auf Frauen!
    Eine Frau (20) war nachmittags gegen 16 Uhr im Mertonom 81925 von Hamburg nach Bremen unterwegs. Bei Hittfeld (Landkreis Harburg) wurde sie plötzlich von einer Gruppe von zehn bis zwölf Männern (vermutlich Nordafrikaner) belästigt, umringt. Die Gruppe war in Harburg zugestiegen.
    Ein Täter (ca 17 bis 20) setzte sich neben die Frau, so dass sie nicht aufstehen konnte. Er streichelte sie erst am Arm, dann im Intim-Bereich. Seine Freunde stacheln ihn dabei an! Das Opfer konnte am Bahnhof Klecken flüchten, die Täter fuhren weiter. Holger Jureczko (54) von der Bundespolizei zu BILD: „Wir suchen jetzt dringend Zeugen.“ Hinweise an Telefon 0421 / 16 29 95.
    Bereits morgens gegen 8 Uhr soll ein Schwarzafrikaner (20) auf der gleichen Strecke eine Hamburgerin (23) im Metronom 81909 bei Buchholz/Nordheide mehrfach umarmt und ans Gesäß gefasst haben. Einen Fahrschein hatte er nicht. Die Bundespolizei nahm ihn fest. http://www.bild.de/regional/hamburg/sexuelle-belaestigung/sex-mob-faellt-im-zug-ueber-frau-her-47785586.bild.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s