Kulturbereicherung in Essen: Asylant zertrümmert wieder geparkte Autos

Sputnik:

 …

Ein 23-jähriger Migrant aus Ghana hat am Wochenende in einem Wohnviertel in Essen etliche geparkte Fahrzeuge demoliert, berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ). Dabei hat der Mann schon zum zweiten Mal randaliert – Ende August schlug er die Front- und Seitenscheiben von neun Autos ein.

Bei der Festnahme sei damals ein Polizist verletzt worden. Zudem soll er noch davor im Juli ein Büro des Sozialamtes „zerlegt“ haben. …

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kulturbereicherung in Essen: Asylant zertrümmert wieder geparkte Autos

  1. Buergerkrieg

    Nach dem Motto, „Lasst die Kindlein zu uns kommen“,wird momentan ein Unicef Bericht in saemtlichen Medien ,auch in Frankreich verbreitet, indem gesagt wird das 28 Milionen Kinder, in Frankreich werden 50 Millionen Kinder gesagt, weltweit auf der Flucht sind/waeren. Gleichzeitig wird auf bessere Integration hingewiesen und auf den Rassismus , der in unseren Laendern vorhanden waere. Kinder- laut Unicef gilt man als Kind bis zur Volljaehrigkeit, in Deutschland / Frankreich nur bis zum 12/13 Lebensjahr,ab dann ist man Jugendlicher. Verschwiegen wird natuerlich auch, dass der Chef von unicef ein Waffenlieferant war. Bilder von pausbaeckigen, kulleraeugigen Kleinkindern werden medial verbreitet und wiedersprechen komplett den gegebenen Tatsachen, dass zu uns groesstenteils Jungmaenner kommen. Wir werden wohl auf nochmehr Zuwanderung vorbereitet und das wieder mit unsaeglichen Luegen. Das Ueberbevoelkerungsproblem wird garnicht erst angesprochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s