Identitäre erkletterten Brandenburger Tor und entrollten Plakat: „Sichere Grenzen – sichere Zukunft“

Junge Freiheit:

JF-Interview

„Viele Passanten haben uns applaudiert“

Am vergangenen Sonnabend kletterten bis zu neun Aktivisten der „Identitären Bewegung Deutschland“ auf das Brandenburger Tor. Dort entrollten sie unter anderem ein Transparent mit der Forderung „Sichere Grenzen – sichere Zukunft“. Die JUNGE FREIHEIT hat mit einem der Teilnehmer über das Ziel und den Ablauf der Aktion sowie die politischen Reaktionen gesprochen. mehr »

merkelmussweg

5 Gedanken zu “Identitäre erkletterten Brandenburger Tor und entrollten Plakat: „Sichere Grenzen – sichere Zukunft“

    1. Vidar

      http://www.tagesschau.de/ausland/macron-113.html

      „Ein Shooting-Star auf dem Weg nach oben.

      Er ist ein Mann mit Glamour-Faktor, und auch wenn er der geschmähten Elite angehört, so ist der französische Politiker Emmanuel Macron bei den Wählern beliebt. Deshalb wird sein Rücktritt als Wirtschaftsminister nicht als Aufgabe interpretiert, sondern als Schritt auf dem Weg zu höheren Weihen.“

      aus Wikipedia:

      „…bekam er 2008, von Serge Weinberg und Jacques Attali eingeführt, mit 31 Jahren eine Position als Investmentbanker bei der Pariser Rothschild-Bank Rothschild & Cie und wurde der Protegé von David de Rothschild. Zwei Jahre später wurde er Partner (co-gérant) bei Rothschild & Cie. Im Jahr 2012 begleitete Macron eine der größten Übernahmen des Jahres, den Kauf der Säuglingsnahrungsparte des US-Pharmakonzerns Pfizer durch den weltweit agierenden Nahrungsmittelkonzern Nestlé für 9 Milliarden Euro. Damit baute Nestlé sein Geschäft vor allem in den Schwellenmärkten China und Lateinamerika mit ihren großen und schnell wachsenden Bevölkerungen aus, Macron erhielt eine siebenstellige Provision. Der Schweizer Konzern Nestlé setzte sich beim Kampf um die seit längerem zum Verkauf stehende Pfizer-Sparte gegen den französischen Konkurrenten Danone durch.

      Als François Hollande im Mai 2012 die Präsidentschaftswahl gewann, gab Macron seinen Job bei Rothschild auf, wechselte in den Präsidialstab und wurde Hollandes Berater für Wirtschafts- und Finanzpolitik. Zudem machte Hollande ihn von Mai 2012 bis Juni 2014 zum stellvertretenden Generalsekretär des Präsidentenamtes im Élysée-Palast.[15] Am 26. August 2014 wurde er von Hollande zum Minister für Wirtschaft, Industrie und Digitales im Kabinett Valls II ernannt“

      Brauchen Sie einen Astrologen um zu sehen welcher Stern ihm strahlt?

      1. Emmanuel Macron - „En marche“

        @ Vidar
        Das habe ich ja auch gelesen, interessant allerdings sind seine Aussichten, ob er wirklich eine Führungschance hat oder nicht und wenn Ja, wie er diese Ausführt. Das kommende Schicksaal Frankreichs ist ja soweit absehbar. Die Frage lautet: „Welche Rolle spielt Macron, bzw. seine Förderer, was ist Mundanastrologisch für ein Ergebnis absehbar? Und wechseln Leute wie Marcon und deren Unterstützer die „Seiten“ oder gehen sie mit der alten Welt unter? Die kommende Revolution bahnt sich an und ist ja auch gewollt. Es soll ja die alte Ordnung wieder hergestellt werden, nur mit einem neuen „Adel“. Die entscheidende Frage ist, wieviel % von der alten Elite bleibt übrig, springt vom aktuellen Zug in den den Untergang ab? Denn diese wissen ja, das das alte System, Ihr eigenes gerade wie ein Pontysystem kurz vor dem Kollaps steht. Enden wird, wie ein aufgeblähtes Soufflé, in welches eine Nadel gestochen wird….

  1. Buergerkrieg

    Was will die Franzoesin? Sie will in Deutschland mitregieren, sieht aber Frankreich als ihre Heimat an. Irgendwie dreist.

    MECKLENBURG-VORPOMMERN Diese Französin soll die FDP wiederbeleben Trifft diese Botschaft den Nerv der Menschen im Land? Der Wahlkampf ist sehr konservativ geprägt; die meisten Kandidaten stellen eine erdige Heimatverbundenheit zur Schau. AfD und NPD könnten zusammen ein Viertel der Stimmen bekommen. Bonnet-Weidhofer aber sagt Sätze wie: „Mecklenburg-Vorpommern ist mein Zuhause, aber Frankreich bleibt meine Heimat.“ http://www.welt.de/politik/deutschland/article157904553/Diese-Franzoesin-soll-die-FDP-wiederbeleben.html?wtmc=google.editorspick?wtmc%3Dgoogle.editorspick&google_editors_picks=true

  2. Buergerkrieg

    http://www.focus.de/regional/koeln/demonstrationen-ueber-1000-polizisten-sollen-kurden-demonstration-schuetzen_id_5880103.html DemonstrationenÜber 1000 Polizisten sollen Kurden-Demonstration schützenZwei Demonstrationen in Köln werden die Polizei am Wochenende massiv beschäftigen: Ein Protest von bis zu 30 000 Kurden am Samstag soll von mehr als 1000 Polizisten geschützt werden. Gleichfalls mehr als 1000 Polizisten sollen am nächsten Tag einen Demonstrationszug der rechtsextremistischen Partei Pro NRW abschirmen. Zeitgleich findet eine Kundgebung linksgerichteter Gegendemonstranten statt.Die Demonstration wird von der Vereinigung Nav-Dem mitorganisiert. Der Verfassungsschutz stuft diese als Dachorganisation von Gruppen ein, die der als terroristisch geltenden verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) nahestehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s