Asien beginnt am Bosporus, die Türkei hat in EU nichts zu suchen

Krone:

Umfrage: Deutsche gegen EU- Beitritt der Türkei

DWN:
Advertisements

4 Gedanken zu “Asien beginnt am Bosporus, die Türkei hat in EU nichts zu suchen

  1. GvB

    Mainstream: Aktuelle Zahlen belegen, dass immer mehr Türken Anträge auf Asyl in Deutschland stellen. Der Großteil sind Kurden, die vor den Kämpfen in ihrer Heimat fliehen.

    Kurden sind keine Türken…Erdogans Vertreibungspolitik..wird sich rächen..denn auch Kurden wollen ein Grossreich.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkei-die-zuspitzung-des-kurdenkonflikts/13611316.html

    Türkei -Österreich..Erdogan darf nicht bis vor die Tore von WIEN! 🙂
    Konflikt der Türkei mit Österreich droht zu eskalieren

    Der Konflikt zwischen der Türkei und Österreich wird schärfer. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu warf am Freitag Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) wegen dessen Forderung nach Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen „radikalen Rassismus“ und „Lüge“ vor. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) wies dies scharf zurück und die FPÖ verlangte unterdessen ein Einreiseverbot für Erdogan.

    —-

    Wird Österreich wieder die Speerspitze der Anti-Osmanischen Bewegung?

    „Suleiman Erdowahn“, der Prächtige, kommt kommt wohl nie bis nach Wien..und wird auch im „Schlamm versinken“..

    Wien backt keine „kleinen Hörnchen“(Kipfel) mehr, sondern schiesst scharf zurück..

    Die „Erfindung“ des Kipfels wird gerne Wiener Bäckermeistern zugeschrieben. Demnach hätte ein Wiener Bäckermeister namens Peter Wendler während der Belagerung der Stadt durch die Türken im Jahre 1683 erstmals ein sichelförmiges Gebäck kreiert, um den türkischen Halbmond, den diese auf dem Stephansdom aufgepflanzt hätten, zu verspotten. Tatsächlich wurde Wien weder bei der Ersten Wiener Türkenbelagerung (1529) noch bei der Zweiten Wiener Türkenbelagerung (1683) von den Türken eingenommen, also wehte das Symbol der Mondsichel nie als Flagge des Osmanischen Reichs am Stephansdom.

    http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/politik/sn/artikel/konflikt-der-tuerkei-mit-oesterreich-droht-zu-eskalieren-208031/

  2. GvB

    Berlin schläft nie..

    04.08.2016, 06:46
    Polizei und Verkehr
    Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

    Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden

    Hier mal wieder die Flüchtilanten in Kreuzberg:

    Polizei greift in Schlägerei unter Flüchtlingen ein: Am Mittwochabend sollen mehrere Männer unterschiedlicher Herkunft in Kreuzberg aufeinander eingeschlagen haben. Zunächst soll es gegen 19 Uhr bei der Essensausgabe in der Flüchtlingsunterkunft an der Geibelstraße zum Streit zwischen einem 19-Jährigen und einem anderen Bewohner gekommen sein. In der Folge erhielt der 19-Jährige von dem Verantwortlichen der Unterkunft bis 21.30 Uhr ein Hausverbot. Als er gegen 21.10 Uhr zurück in die Unterkunft kam, soll der Streit zwischen den Bewohnern erneut entfacht sein. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung sollen dann 30 bis 40 Männer sowohl in dem Gebäude als auch davor sich gegenseitig angegriffen und aufeinander eingeschlagen haben. Nach Eintreffen der alarmierten Polizisten beruhigte sich die Lage und die Beamten konnten den Sachverhalt sowie die Personalien einiger Beteiligter aufnehmen. Die anderen Männer hatten sich inzwischen entfernt. Ein 17-Jähriger sowie drei Männer im Alter von 19, 29 und 30 Jahren erlitten Verletzungen, die am Ort und ambulant in Krankenhäusern behandelt wurden. Es wurden unter anderem Strafverfahren wegen Landfriedensbruchs und Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

    http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article207995915/Das-geschah-in-der-Nacht-zu-Donnerstag-in-Berlin.html

  3. GvB

    Artikel von Melanie Dittmer/Bornheim (ehemals BOGIDA-BONN ) aber der Bericht ist unfassbar!!!

    Mann läuft mit Axt am Großdemotag durch den Kölner Hauptbahnhof

    Wenn man so etwas live miterlebt, dann muss man sich leider wirklich fragen, ob das nicht alles so gewollt ist. In diesem Fall kommt die Polizei aus der Angelegenheit nicht raus. Es gab zehn Zeugen von der Identitären Gruppe, die sich zu diesem Zeitpunkt direkt vor dem Absperrgitter aufhielt.

    http://brd-schwindel.org/mann-laeuft-mit-axt-am-grossdemotag-durch-den-koelner-hauptbahnhof/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s