Fremdländer bewarfen LKWs mit Brandbomben und bedrohten die Fahrer mit Kettensägen

Während sich in Calais die Neger stauen schleust die EU per Wassertaxe – für Neger und Zudringlinge kostenlos, die Kosten tragen Europas Bürger –  jeden Tag Tausende weiterer Neger nach Europa herein.

Inselpresse:

Breitbart: In einer Gewaltnacht in Calais wurden LKWs mit Brandbomben beworfen und Fahrer mit Kettensägen bedroht

Fotos und Video im folgenden Artikel:

Express.co.uk:

NIGHT OF TERROR: ‘Rioting’ migrants in Calais burn lorry after storming ring road to port

RIOTING Calais migrants set fire to a lorry as they blocked roads with debris and made a mass bid to reach Britain last night, according to reports in the port town.

mi-finger9

Advertisements

3 Gedanken zu “Fremdländer bewarfen LKWs mit Brandbomben und bedrohten die Fahrer mit Kettensägen

  1. Buergerkrieg

    Kommunalwahlen in Südafrika
    „Unter der Apartheid ging es uns besser“

    Viele Südafrikaner sind von desillusioniert. Einige würden ihre Selbstbestimmung sogar gegen funktionierende Verwaltung tauschenBrennende Autoreifen, Plünderungen und 14 ermordete Politiker – es sind Wahlen in Südafrika. Am Mittwoch haben die Bewohner der Kaprepublik neue Kommunalregierungen für ihre Städte und unzähligen Dörfer gewählt. Das Endergebnis wird frühestens am Freitag erwartet. „Wir haben uns in den Fuß geschossen, als wir die Apartheid-Regierung stürzten“, sagt Wele Ntshongola, Bürgermeister von Tsholomnqa in der Provinz Ostkap. Anders als heute hatte sein Dorf vor der demokratischen Wende 1994 geteerte Straßen, Arbeiter wurden für deren Instandhaltung bezahlt und obendrein gab es kostenlos Saat und Dünger. „Die Apartheidgesetze unterstütze ich keinesfalls, doch zumindest kümmerte man sich damals um uns.“Enttäuschte Hoffnungen auch im Township Roshnee bei Johannesburg. „Wir haben es aufgegeben, die Regierung um irgendwelche Gefälligkeiten zu bitten“, sagt ein Bewohner. Stattdessen nahm die Gemeinde aus überwiegend indischstämmigen Südafrikanern die Sache selbst in die Hand. Eine Nachbarschaftswache ersetzte die abwesende Polizei. Freiwillige füllen die Schlaglöcher oder versehen Dienst in der selbst erbauten Klinik, die täglich 200 Kranke behandelt.Vorherrschende Partei ist 22 Jahre nach Nelson Mandelas Vereidigung nach wie vor der Afrikanische Nationalkongress (ANC) – er kontrolliert bis auf das Westkap (Kapstadt) alle neun Provinzen des Landes und den Großteil der Städte darin. Gerade ein schlechtes Abschneiden könnte dem ANC jedoch das Überleben sichern, analysiert das Institute for Security Studies, eine angesehene Denkfabrik in Pretoria. Ihr zufolge kämpften „Traditionalisten“ und „Reformer“ um die Vorherrschaft im ANC: Ländliche, schwarz- nationalistische Anhänger von Präsident Zuma gegen eine urbane, multiethnische und aufgeklärte Generation. Eine Wahlniederlage für den ANC könnte den Reformern einen Schub geben und infolge der Zukunft Südafrikas. http://www.tagesspiegel.de/politik/kommunalwahlen-in-suedafrika-unter-der-apartheid-ging-es-uns-besser/13965376.html

  2. harlebobby

    Auch mir wurde ein Holzklotz an die Scheibe geworfen- ich hab dann auf den … zugehalten und es hat mal kurz gerumst – ich weiss aber nicht ob ich den … erwischt habe oder nur den Klotz – … – Menschen kamen nicht zu Schaden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s