Die frohe Botschaft, es gibt sie noch: Immer mehr meiden Tageszeitungen

Minus 9,2 Prozent zahlende Leser bei dem Idiotenblatt Berliner B.Z. zeigen daß immer mehr Berliner auf dem rechten Weg sind und erkennen daß die rechte Tat die gute Tat ist. Recht getan ist wohlgetan. Recht gedacht ist richtig gedacht. Wer das Herz auf dem rechten Fleck hat meidet den Müll, der aus Rotationspressen  quillt. Warum sollte man für Merkelpropaganda, Lügen, Desinformation & Indoktrination durch depperte Journalisten Geld ausgeben?

Junge Freiheit:

Verkaufszahlen regionaler Tageszeitungen brechen weiter ein

Der Leserschwund bei den regionalen Tageszeitungen in Deutschland setzt sich fort. Auch im zweiten Quartal 2016 gingen nach Angaben des Branchendienstes Meedia die Absatzzahlen sowohl bei Abonnements als auch bei den Einzelverkäufen zurück. mehr »

Wozu Geld für Lügenpresse verschleudern wenn man sein Gehirn kostenlos veredeln kann durch exquisite Kunstwerke und brachiales Wissen?  Wissen das die Lügenpresse und deren Lakaien nicht zu drucken trauen. Wissen das in naher Zukunft wie der Fluß des Herkules durch den Augiasstall durch unser verkommenes Deutschland strömen und es säubern wird, ganz genauso wie der Augiasstall, der seit Jahrzehnten nicht gereinigt worden war, plötzlich auf Zack gebracht in taufrischem Glanz erstrahlte.

Vela2

4 Gedanken zu “Die frohe Botschaft, es gibt sie noch: Immer mehr meiden Tageszeitungen

  1. Rechercheur

    Ich habe soeben eine Internet Suche nach Idioten-Blättern gestartet und siehe da, ich wurde fündig. Amtlich bestätigt als Idiotenblätter sind derzeit die Bildzeitung und der Speichel. Neu dazu gesellen dürfte sich somit noch die B.Z. Als nächste dürfte auch die S.Z. in Bälde folgen. Amtlich natürlich, versteht sich von selbst.

  2. Hinterfragender

    Jetzt habe ich doch gemeint, es gäbe immer mehr Idioten auf dieser Welt. Die Tatsache, dass Idiotenblätter immer weniger gelesen werden, lässt aber eher den Umkehrschluss zu, es sei denn, es gebe einfach immer mehr Idioten, welche nicht lesen oder das gelesene nicht verstehen können.

  3. Der Springer

    Die Zeitungen taugen noch nicht mal als Klopapapier. Man bekommt von der Druckerschwärze einen schwarzen Arsch. Nur für Afrikaner geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s