Natomitglied Türkei hat mittels Regierung das Land bislang von 65000 Menschen *gesäubert*

Asien beginnt am Bosporus. Die Türkei gehört nicht zu Europa.

Epoch Times:

Türkei: Aktuell 65.000 Menschen „gesäubert“

Bisher wurden in der Türkei durch Präsident Erdogan 65.649 Menschen suspendiert, verhaftet oder festgenommen. Der türkische Präsident hat einen dreimontaigen Ausnahmezustand verkündet und die Europäische Menschenrechtskonvention teilweise ausgesetzt.
Advertisements

6 Gedanken zu “Natomitglied Türkei hat mittels Regierung das Land bislang von 65000 Menschen *gesäubert*

  1. Interessierter

    Die Frage stellt sich insbesondere, auf welche Weise diese als subversiv eingeschätzten gesäuberten Elemente schlussendlich geläutert werden sollen.

  2. GvB

    Erdogans ..islamische Volks-Diktatur zeigt nun das wahre Gesicht.
    Diesen Aderlass in der Türkei..das verkraftet kein Land auf die Dauer..
    Das gibt böses Blut, Tourismus geht auf NUll, Türkisch Airlines geht auch schon baden!
    Wir wärs mal, anstatt Russland zu boykottieren, diesmal die Türkei?

    Ach nein, Merkel liebt es ja vom Erdogan gepaddelt zu werden!

  3. GvB

    RUSSLAND VERSETZT ÜBER 250.000 SOLDATEN IN VOLLE KAMPFBEREITSCHAFT

    Das Großmanöver erstreckt sich auf Südrussland, das Gebiet des Süd- und Nordkaukasus, Armenien, Abchasien, Süd-Ossetien, Kaspisches Meer und die Krim..
    Wenn es tatsächlich 250.000 sind-ist das schon ein grosse „Hausnummer“.
    In Armenien an der >>türkischen Grenze(!), sind eh schon kleine russ. Wacheinheiten, da Russland Schutzmacht des Landes ist
    und über das Schwarze Meer ist es von der Krim(Sewastopol) aus mit den Schiffen ein „Katzensprung“:

    Es gibt nur drei Möglichkeiten:
    1.Eine ganz normale Übung..(die gibts in Russland laufend)…und werden vorher bekanntgegeben.
    2. Eine Vorbereitung auf ein evtl. „regionalen Krieg“ ..gegen die Ukraine falls diese so verrückt sind anzugreifen wie damals Schakaschwilli aus Georgien!
    2. Oder gegen die Türkei! ..da die Einheiten im Süden stationiert sind.Das wäre der ‚Worse case‘!

    Der gesetzliche Auftrag der russischen Streitkräfte

    Das Bundesgesetz N61-F3 „Über Verteidigung“, Abschnitt IV, Artikel 10 §2 erklärt deutlich, dass die Aufgabe der russischen Streitkräfte darin besteht, „Aggressionen gegen die russische Föderation abzuwehren, die Integrität und Unverletzlichkeit des Gebiets der russischen Föderation bewaffnet zu verteidigen und Aufgaben in Übereinstimmung mit den internationalen Verträgen der russischen Föderation zu erfüllen.“ Das wars. Das Gebiet der russischen Föderation zu verteidigen oder Aufgaben in Übereinstimmung mit ratifizierten Vertragen erfüllen. Das sind die einzigen Funktionen der russischen Streitkräfte.
    Die russische Verfassung, Kapitel IV, Artikel 80 § 2 erklärt deutlich, dass „Der Präsident der russischen Föderation der Garant der Verfassung der russischen Föderation sein soll, der Rechte und Freiheiten der Menschen und Bürger. Gemäß der Regeln, die von der Verfassung der russischen Föderation vorgegeben sind, soll er Maßnahmen ergreifen, die Souveränität der russischen Föderation zu schützen, ihre Unabhängigkeit und ihre staatliche Integrität, und die koordinierte Funktion und Zusammenarbeit aller Teile der staatlichen Macht sicherstellen.“

    Es muss also schon etwas gravierendes anliegen oder bevorstehen, das sich der russ. Bär aus seiner Höhle wagt..!
    (siehe auch…http://vineyardsaker.de/analyse/ueber-russische-militaerinterventionen-oder-ihr-fehlen/

    …geostrategisch gesehen hat sich seit Jahrhunderten nicht viel geändert…

    https://schalmeien-weltweit.wikispaces.com/file/view /10_%28dtv_AW%2C_S134%29_Islam.jpg

  4. GvB

    Türkei und GUS Annäherung?

    verfasst von mira, 22.07.2016, 12:54

    ..auf Gelbem Forum gelesen:

    Schon möglich, allerdings ist bei einer Analyse wohl zu berücksichtigen, daß die Russische Föderation kein Interesse am Erstarken einer aggressiv-islamisch geprägten Türkei haben kann, allein schon wegen der Nähe und somit der Möglichkeit der Ansteckung der eigenen islamischen Bevölkerung im Süden der GUS, z.B. in Tschetschenien und bei den diversen Turkvölkern, als deren Schutzmacht sich die Türkei fühlt (geht bis nach Urumchi – China). Letztendlich hat Putin auch deswegen in Syrien eingegriffen, natürlich neben weiteren Gründen (war und ist nicht monokausal). Weiterhin unterstützt die Türkei den IS in Syrien, wie bekannt ist. Letztendlich haben die GUS nach dem Abschuß der SU 24 den Vertrag von Kars gekündigt,

    …>so daß möglicherweise die Neuordnung Ost- bis Mittelanatoliens anstehen könnte: Armenien von Nordost kommend, Kurden vom Südosten und zusätzlich unabhängig davon IS vom Süden.< (!!!)

    Für die Türkei ist die NATO-Mitgliedschaft eine Rückversicherung gegen diese Bedrohungen. Kann allerdings sein, dass der Großprächtige seine quasi Mittellage falsch einschätzt und austritt. Dann wird RU vermutlich eher dafür sorgen, daß der türkische Staat in seiner heutigen Form und Ausdehnung Geschichte werden wird, auch um einen starken islamistischen Staat mit all den negativen Folgen wie z.B. Pantürkischen und/oder islamistischen Ambitionen bis nach China zu verhindern.

    Das in aller Kürze, es ist wirklich alles sehr viel komplexer und nicht auf den z.Zt. ablaufenden türkischen "Röhmputsch" zu beschränken. Das Türkisch-russische Treffen dient m.E. Erdogan dazu, seine diplomatische Isolation zu durchbrechen – dafür wird er einen Preis zu zahlen haben (wie hoch der wohl sein wird?) Bei Geolitico gibt's dazu eine dreiteilige Darstellung zum Einstieg.

    Alles Möglichkeiten, keiner weiß es.

    Grüße

    mira

    Sehe ich genauso ..der oder die Kommentatorin hat es gut erfasst!
    ….
    Also… tritt Erdo im Wahn aus der NATO raus… ist es wohl mit ihm bald …"Aus-die MAUS"!.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s