Frankreich: Präser Hollande zeigt was er für einer ist

Sputnik:

Nach Anschlag in Nizza – Hollande: Franzosen sollen „tadellos wachsam“ sein

Nach dem Anschlag in Nizza wird der Ausnahmezustand um weitere drei Monate verlängert. Das kündigte der französische Präsident Francois Hollande in seiner in der Nacht zum Freitag ausgestrahlten Fernsehansprache an.

Wie er betonte, wird das gesamte Land vom islamistischen Terrorismus bedroht. Der Präsident rief seine Bürger auf, „tadellos wachsam“ zu sein.

Man erzählt sich in gewissen Kreisen Frankreichs dies:

Als unter dem damaligen Präsidenten General de Gaulle um 1960 herum Algerier in Frankreich Gewalttaten verübten ließ General de Gaulle abends den Innenminister kommen, bot ihm keinen Sitzplatz an, es war etwa 19 Uhr, und sprach wegen der Gewalttaten sinngemäß:
„Ich gehe jetzt essen und  werde heute früher als üblich schlafen gehen. Wenn ich morgen sehr früh erwache dann erwarte ich daß zuliebe der Grandeur Frankreichs dieses Problem aus der Welt geschaffen ist. Wie Sie das machen ist mir egal. Au revoir, Monsieur!“
In der gleichen Nacht suchten Massen von Uniformierten und auch von Leuten ohne Uniform, die gingen beinhart vor und waren von Geheimdiensten – es gab mehrere dieser Dienste –  in Paris  aus Sicherheitserwägungen heraus nach Algeriern damit Gewaltfreiheit, Sicherheit und Ruhe herrschen mögen. Danach, so heißt es, sah in Paris für 30 Jahre niemand Algerischaussehender  einen Polizisten oder Franzosen schräg an.

Der Freitag:

Schwarzer Oktober

Frankreich 1961 50 Jahre nach dem Blutbad unter algerischen ­Demonstranten in Paris hat die französische Regierung kein Wort des Bedauerns übrig und verweigert ein öffentliches Erinnern

Es ist der 17. Oktober 1961, die Zeit des Algerienkrieges. In Paris gehen algerische Demonstranten gegen eine Ausgangssperre auf die Straße. … Mehr als 11.000 Algerier werden im Palais du Sport zusammengepfercht und unter freiem Himmel interniert, …

Etwa 200 Algerier werden getötet, viele von der Pont Saint Michel in die Seine geworfen, noch Wochen treiben Leichen im Fluss. …

ntv zum 17. Oktober 1961:

Die genaue Zahl der Opfer ist bis heute unklar. Schätzungen gehen von rund 200 Menschen aus, die erschossen, erschlagen oder ertränkt werden. Dutzende Leichen treiben später in der Seine. Tausende Demonstranten werden tagelang in großen Stadien festgesetzt.

Siehe auch den Spiegel vom 26. Dezember 1951, der von früherer Begebenheit erzählt:

FRANKREICH
Die Krawatte strammziehen

Am Samstagabend der letzten Woche war es nicht gut, sich mit einem nordafrikanisch aussehenden Gesicht unter dem freien Himmel von Paris zu zeigen. Mehr als 5000 Uniformierte wurden aufgeboten, rund tausend Kriminalbeamte, dazu die direkt dem Innenministerium unterstehenden „Republikanischen Sicherheitskompanien“ und die dem Militärgouverneur unterstehende Mobilgarde.

Advertisements

3 Gedanken zu “Frankreich: Präser Hollande zeigt was er für einer ist

  1. Die psychologische Wirkung des Anschlages ist riesig. Ausgerechnet am Nationalfeiertag in Frankreich passiert dieser Anschlag. Auf diesen Tag sind die Franzosen so stolz. Selbst in kleinsten Ortschften wird marschiert und wenn es dort nur Sportvereine sind. Der Nationalfeiertag wird in Frankreich sehr, sehr hochgehalten und fast Alle sind mit Nationalstolz dabei. Grosse Feuerwerke gibt es zum Abschluss, so gross, dass es schon an Sylvester heranreicht. Ausgerechnet in dieser ,vorlauter Nationalstolz geschwaengerten Stimmung passiert das Unfassbare.

  2. Sinnierer

    Frankreich könnte einen zweiten Charles De Gaulle dringend brauchen, allein ein solcher ist weit und breit nicht in Sicht. Immerhin dürften die Tage der Lusche Hollande gezählt, das unvermeidliche böse Finale wird jedoch nicht mehr abzuwenden sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s