Rechts ist richtig – Rechtes Denken ist richtiges Denken – Rechtes Tun ist rechtgetan

Kopp:

Zensur-Republik Deutschland: So sollen die Bürger eingeschüchtert werden

So wie Journalisten der Lügenmedien eine Schere im Kopf haben, so sollen sich auch ganz normale Bürger künftig aus Angst vor staatlicher Repression nur noch zurückhaltend in der Öffentlichkeit äußern.

recht ist richtig
recht ist der Gegensatz von krumm

Der größte deutsche Autor, Goethe:

„Ein guter Mensch in seinem dunklen Drange

Ist sich des rechten Weges wohl bewusst.“

Die Weisheit der deutschen Sprache zeigt uns mit tausenden Zitaten:

Der rechte Weg ist der richtige Weg.

Das rechte Maß ist das richtige Maß.

Rechtes Denken ist richtiges Denken.

Recht sehen heißt richtig sehen.

Recht bedacht heißt gut bedacht.

Rechte Gedanken sind richtige Gedanken.

Rechte Tendenzen sind richtige Tendenzen.

Rechtes Gedankengut ist richtiges Gedankengut.

Man gucke doch einfach mal in das größte deutsche Wörterbuch, man blicke in den Grimm und lese was dort betreffs „recht“ steht.

II. bedeutung.
1) der ursprüngliche sinnliche begriff des wortes (vgl. oben I, 1) hat sich bis in die neuere sprache erhalten, recht ist der gegensatz von DWB krumm (vgl. th. 5, 2449) oder schief: recht, gestrack, rectus, prorsus Dasyp.; das rechte (rectum) wird als das gerade theils dem krummen theils dem schiefen entgegengesetzt. Kant 5, 33; mathematisch ein rechter winkel, wenn die zwei schenkel auf einander perpendicular stehen (vgl. ags. perpendiculo reht Wright – Wülcker 499, 32, nhd. ad perpendiculum recht nach der schnur Kirsch cornuc.); vergl. dazu senkrecht, scheitelrecht, wagerecht, lotrecht;

Jetzt wissen wir warum seit 1968 deutsche Schulen verhunzt werden, Unis verblödet werden: Die Weisheit der Sprache ist gefährlich für die Kartellpartei.

Geht es bei uns noch mit rechten Dingen zu?

Advertisements

2 Gedanken zu “Rechts ist richtig – Rechtes Denken ist richtiges Denken – Rechtes Tun ist rechtgetan

  1. Der Schmecker

    Wir leben nun mal in einer Epoche, wo manches falsch und genau verkehrt links herum tickt und als schicklich vorgegaukelt wird. Man darf aber zuversichtlich sein, dass diese später einmal als grosse Lügen-Epoche in die Geschichte eingehende Zeit dem Ende zusteuert und bereits in einem halben Jahrzehnt durch eine neue Epoche mit total anderen Wertevorstellungen abgelöst werden wird.

  2. GvB

    ..aus dem gelben Forum:
    Informationen für Fachkräfte und Eltern –( oder die es noch werden wollen….)
    Orwell Broschüre

    (Des „maaslosen Wahrheitsministeriums“..)

    Die Maaß-Fraktion – also der praktische Nachfolger des theoretischen Ministeriums für Wahrheit – hat eine Broschüre herausgegeben, was künftig noch gesagt und was künftig nicht mehr gesagt werden darf.
    Dort finden sich interessante Dinge:

    Für dieses Phänomen hat sich auch im deutschen Sprachgebrauch der Begriff Hate Speech (englisch für „Hassrede“) durchgesetzt.

    Das hat sich nicht durchgesetzt – das wurde von EUCH verordnet.

    .. auch andere Strukturen wie Antiziganismus (Diskriminierung von Sinti und Roma), Ableismus (Behindertenfeindlichkeit), Klassismus (Vorurteile aufgrund der sozialen Herkunft), Lookismus (Diskriminierung aufgrund des Aussehens) etc. spielen eine Rolle.

    Quelle: http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/modules/pdf_download.php?products_id=442

    Diese Begriffe kannte ich noch gar nicht.
    Bei Klassismus hätte ich eine mir noch unbekannte architektonische Stilrichtung vermutet. [[freude]]

    Das ist auch indirekt möglich – beispielsweise durch die Verbreitung uninformierter oder falscher Aussagen, die rassistische Stereotype bedienen, wie die vom „Sozialschmarotzertum“.

    Das ist klar.
    Wenn man über Jahrzehnte, z.B. als Arbeiter des Niedriglohnsektors ins SYSTEM einzahlte und am Ende gleich viel herausbekommt oder gar weniger als die Zugewanderten (unter Berücksichtigung aller real entstehenden Kosten), dann ist man lediglich falsch informiert. [[sauer]]

    Zu den wiederkehrenden Motiven rassistischer Hate Speech gehört auch, Debatten über sexualisierte Gewalt gegen Frauen zu instrumentalisieren. In der Forderung „unsere Frauen“ vor „denen“ zu schützen, zeigt sich exemplarisch die für Hate Speech typische Wir/Die-Rhetorik.

    So so, die Kritiker instrumentalisieren also die Debatten!

    Lückenhafte Informationen, Gerüchte über Straftaten und eine einseitig rezipierte bzw. subjektiv gefilterte Berichterstattung in der eigenen Filterblase verdichten sich hier zu einem verschwörungstheoretischen Weltbild.

    Das ist nun wirklich mehr als dreist!
    Wer war denn für die lückenhaften Informationen in den ersten Januartagen verantwortlich? Wer sprach denn von keinen Vorkommnissen?

    Wer unterdrückt denn echte Straftaten und befördert somit die Gerüchteküche?
    Wer läßt denn Mobiliar nochmals in den Schlamm tragen, damit herbeigerufene „Neuankömmlinge“ dieses wieder fotogen nach oben schleppen?
    Wer bestraft denn subjektiv und politisch korrekt?

    Ihr habt doch nicht mehr alle Tassen im Schrank!

    Abweichend und differenziert berichtende Medien werden dann schnell zur „Lügenpresse“ degradiert.

    Mal ne Frage am Rande.
    Ist es auch Hassrede, wenn man von einem Ausländer als Nazi beschimpft wird, wenn man der deutschen Bevölkerung den Volkstod wünscht (siehe Gregor Gysi) und wenn Politiker das Volk als Pack (Sigmar Gabriel) oder Unmenschen (Stanislaw Tillich) bezeichnen?

    Zentrale Elemente homophober Hate Speech sind etwa Verschwörungstheorien einer staatlich forcierten Umerziehung, einer organisierten „Werbung“ für Homosexualität und einer mächti¬gen „Homo-Lobby“.

    aus:

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=408001

    siehe auch> auch von mir hinzugefügt:

    Nachhaltigkeitsrat: Orwell lässt grüßen

    …nur 3 Beispiele:

    …nun zu den markantesten Beispielen des Verbariums:

    Ausländer
    frühere Bedeutung: Leute/Personen, die aus einem anderen „Land“, einer anderen Region kommen
    nicht mehr benutzt seit etwa welchem Jahr: 2038
    Grund der nicht weiter erfolgten Nutzung: Gründung des „Europäischen Staates“. Es spielt keine Rolle mehr, wo jemand herkommt.

    Bargeld
    frühere Bedeutung: Vorherrschendes Zahlungsmittel im alltäglichen Gebrauch (materieller Art)
    nicht mehr benutzt seit etwa welchem Jahr: 2040
    Grund der nicht weiter erfolgten Nutzung: Die zentrale Speicherung von Informationen (Konten, Identität, Gesundheit, Versicherungsinformationen auf dem Personalausweis) und die Vernetzung aller Lebensbereiche machten Barzahlungen überflüssig.

    Migrationshintergrund

    nicht mehr benutzt seit etwa welchem Jahr: 2040

    Grund der nicht weiter erfolgten Nutzung: Nicht mehr benötigt, da Menschen so „gemischt“ sind(sein sollen..), da jeder einen Migrationshintergrund hat.

    http://orwellschewelt.blogspot.de/2012/03/nachhaltigkeitsrat-orwell-lasst-gruen.html

    Merkel und Maas haben HASS ..auf uns Deutsche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s