Ungarn hat am 2. Oktober 2016 Volksabstimmung über die EU

Warum darf das ungarische Volk über Eindringlinge, Zudringlinge und Penetratoren abstimmen und das deutsche Volk darf es  nicht? Warum wird angesichts des offenbaren Volkszerstörung das deutsche Volk nicht gefragt ob es seinen eigenen Tod will?

Handelszeitung:

Ungarn stimmt im Herbst über EU-Flüchtlingsplan ab

Die Ungaren werden über den EU-Plan zur Verteilung der Flüchtlinge befinden. Der Urnengang ist am 2. Oktober angesetzt.

EU der Killer Europas
EU tötet Europa
Advertisements

3 Gedanken zu “Ungarn hat am 2. Oktober 2016 Volksabstimmung über die EU

  1. Joachim

    Bei unserer explosionsartig fortschreitenden allgemeinen Volksverdummung wäre es sträflich fahrlässig, in Deutschland über solch wichtigen Dinge das Volk zu befragen, würde wohl der deutsche Bundesgauckler sagen und hielt im Anschluss einen Vortrag über Wesen und Sinn der Demokratie.

  2. Ungarn hat doch bisher alles richtig gemacht (Zaun gegen die Penetrierer) und wird auch weiterhin seinen Weg gehen. Länder ohne Volksabstimmung haben keine Chance etwas gegen die EU-Tyrannei zu unternehmen.

  3. Bestätiger

    @Springer: Durchaus zutreffende Einschätzung, denn der weitaus grösste Teil der sogenannten politischen Elitekaste profitiert selbst in grossem Stil vom Bakschisch, welcher durch die EU verteilt wird und zwar von links bis rechts. Der Gegendruck muss ergo primär von unten her kommen (Bevölkerung) und zwar im Wahlverhalten. Dies kann schon zu Druck führen, aber erst dann, wenn die Privilegierten um ihre Pfründe bangen müssen. Vorher passiert nicht viel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s