Deutsche leben bald in Thermosflaschen und werden aufgefressen von Milben, Keimen, Schimmelpilzen und Algen

Archtitekten zum Dämmzwang, Auszug:

Konrad Fischer:

In Dämmbuden verrecken

Dämmzwang als Anschlag auf Volkswirtschaft und -gesundheit

Die Kampagne für die EnEV verspricht Energiesparen, Arbeitsplätze und Klimaschutz. Den verordneten Maßnahmen folgen aber nicht nur Bau- und Gesundheitsschäden, sie sparen auch keine Energie. Die Fakten:

1. Die Bauwerksverpackung kann das Klima nicht schützen. Das Treibhaus Erde ist eine Utopie aus Datenmanipulation und Irrtum.

2. Die Dämmbauweise verschleudert Geld und Energie – trotz Subvention. Das Lichtenfelser Experiment und langjährige Heizkostenabrechnungen beweisen: Dämmstoff dämmt überhaupt nicht, wie berechnet.

3. Der überdichte Bau verschimmelt, Dämmstoffe ’saufen ab‘, das Aufheizen feuchter Raumluft frißt Energie, der Schallschutz sinkt. Die zementverklebte und oft entzündliche Dämmbauweise ist Pfusch. Das zerstört Fassade und Haus, belastet unsere Rohstoffreserven und die Sondermülldeponien.

4. Dem dichten Haus fehlt Frischluft, die Schadstoffkonzentration ist zu hoch. Viel zu viele Milben, Keime, Schimmelpilze und Algen bevölkern inzwischen fast jedes zweite Haus.

Gefunden durch Das gelbe Forum.