Spanien, eines der PIGS, grunzt nach deutschem Geld für seine kaputten Banken

Es ist pleite. Spanien hat fertig. Jetzt fordert es direkte Zahlungen für seine versifften Banken. Wer soll zahlen? Deutsche, natürlich.

Süddeutsche Zeitung:

In diesen Fällen, so das Ansinnen, soll der EFSF direkt und ohne den bisher üblichen Umweg über die betroffene nationale Regierung Geld an die kränkelnden Institute überweisen können. Für einen Ministerpräsidenten wie den Spanier Mariano Rajoy hätte das Modell gleich drei handfeste Vorteile:

About these ads

3 Kommentare

Eingeordnet unter Die Zone

3 Antworten zu “Spanien, eines der PIGS, grunzt nach deutschem Geld für seine kaputten Banken

  1. morle

    und die “Elie” Frankreichs moechte Harz 4 einfuehren ( Danke an “Kind des Lichtes” fuer den Hinweis)
    Hauptsaechlich geht es den Franzosen wie seid Jahrhunderten nur um Hegemonialpolitik- mit den Franzosen meine ich die Inzucht Ena und co Elite- es ist Inzucht, denn in Frankreich herrscht das absolute Kastensystem. Die Bevoelkerung ist diesen elitaeren Franzosen sch..egal.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58308

    PARIS/BERLIN
    (Eigener Bericht) – Die jüngste Niederlage Frankreichs gegen Deutschland im Kampf um die Hegemonie in der EU prägt den aktuellen Wahlkampf um das Amt des französischen Staatspräsidenten. Das bestätigen Ergebnisse einer aktuellen Analyse, die die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) soeben veröffentlicht hat. Demnach sieht sich der konservative Teil des Pariser Establishments gezwungen, die unter Kanzler Gerhard Schröder oktroyierte Sparpolitik (“Hartz IV”) in Frankreich nachzuahmen, um – unter Inkaufnahme neuer Armut in der Bevölkerung – die französische Wirtschaft gegen die übermächtige deutsche Konkurrenz zu sichern.
    ………
    Modell Hartz IV
    Der intensive Deutschland-Bezug der UMP, heißt es in dem DGAP-Papier, habe ökonomische Hintergründe: “Zentraler Bezugspunkt ist dabei die Wirtschaftsleistung.”[2] Schon seit geraumer Zeit wird in Paris beklagt, dass die französischen Unternehmen in der Summe mit ihrer deutschen Konkurrenz kaum noch mithalten könnten – die Reformen der rot-grünen Bundesregierung (“Hartz IV”) hätten die Armut in der Bundesrepublik vergrößert, deutschen Firmen jedoch Standortvorteile verschafft, die Frankreich in erheblichen Rückstand gebracht hätten (german-foreign-policy.com berichtete [3]). Nach ihren gescheiterten Versuchen der vergangenen Jahre, den brutalen deutschen Austeritätsdiktaten in der Eurokrise eine nachfrageorientierte Wachstumspolitik entgegenzusetzen, sehen konservative französische Wirtschaftskreise ihre einzige Chance darin, das deutsche Modell zu kopieren – um ihren ökonomischen Rückstand wenigstens auf lange Sicht aufholen zu können.

  2. Es scheint also, dass die Einführung der gemeinsamen Währung doch keine gute Lösung war. Daran kann die Europäische Union scheitern.

  3. T.C.

    http://www.radio-utopie.de/2012/04/17/konterkarikatur-von-bundesprasident-droht-dem-bundesverfassungsgericht/

    “…Gauck, gerade eben im Amt, stellt sich hier auf die Seite eines Staatsstreichs des Bankenkartells gegen die Republik Deutschland, die Verfassung und die Parlamentshoheit über die deutschen Staatsfinanzen. Just heute marschierte auch Goldman Sachs-Vorstandsvorsitzender Jim O’Neill bei Gauck im Geiste mit, indem er die “Stimmenfusion” der Republiken Frankreich, Deutschland und Italien im “Internationalen Währungsfonds” IWF und im G7-Regierungsbund durch einen “Staatenbund” vorschlug. Er, O´Neill, nehme an, daß dadurch “die Märkte dann etwas entspannter und ausgeglichener” reagieren würden…”

    Jim O’Neill?!

    Ist die EU/Europa im Würgegriff des internationalen Finanzmobs angeführt vom Verbrecherverein Goldman Sachs?
    Absolut!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s