Schimpfen auf Lateinisch

Vielleicht haben Sie es satt zu Ihrem Chef immer nur zu sagen:

„Wenn sie wollen können Sie mir mal den Schuh aufblasen.“

Vielleicht möchten sie ihm auf Latein die Meinung geigen. Hier sind ein paar Kraftausdrücke:

  • VERVEX (Hammel, Schafskopf)
  • IDIOTES
  • ASINUS (Esel)
  • TRUNCUS (eigentlich: „Strunk, Klotz, Baumstamm“, Tölpel)
  • CAUDEX (Holzkopf)
  • FURCIFER (Galgenstrick)
  • PLUMBEUS (Depp; eigentlich „bleiern“, Kopf aus Blei)
  • STIPES (Depp)
  • TRIFURCIFER (eigentlich „Dreifachdieb“, Erzhalunke.)
  • NEQUAM (Nichtsnutz; Liederling; Schuft)

Diese Nettigkeiten atmen eine ganz andere Aura als die jedermann geläufigen Begriffe. Jahrtausendelang wurden und werden sie gebraucht. Die um sie wabernden morphogenetischen Felder sind wahrlich stark.

2 Gedanken zu “Schimpfen auf Lateinisch

  1. Pingback: Wie Cäsar Claudia Schiffer vor dem Selbstmord rettet! | Aus dem Irrgarten der Sprache – "False Friends & Co."

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.