Nobelpreisträger: Sozialisierung der Verluste & Privatisierung der Gewinne

Wie lange machen die US-Bürger da noch mit?

Der Nobelpreisträger Paul Krugman kommentiert den neusten Gag der US-Regierung. Er sagt die US-Regierung verfeuere ihre letzte Patrone, es werden Verluste bezahlt von dem gewöhnlichen Volk, die Gewinne wanderten in private Taschen. Der neue Gag Plan werde so gut wie sicher scheitern.

Der führende US-Ökonom Paul Krugman sagte der Plan berge die Möglichkeit dass Verluste sozialisiert werden und jeder Gewinn im Finanzsystem privatisiert wird wobei die Steuerzahler schlechter als vorher dastehen. „Dieser Plan wird grosse Gewinne für Banken, die tatsächlich überhaupt keine Hilfe benötigen, hervorbringen; er wird jedoch wenig dazu tun die Öffentlichkeit über Banken, die stark unterkapitalisiert sind, zu beruhigen,“ sagte er.

Leading US economist Paul Krugman said the scheme would potentially socialise losses and privatise any gains in the financial system, leaving taxpayers worse off. „This plan will produce big gains for banks that didn’t actually need any help; it will, however, do little to reassure the public about banks that are seriously undercapitalised,“ he said.

„Und ich befürchte, dass, wenn der Plan scheitert, was er beinahe sicher wird, die Regierung ihren letzten Pfeil verschossen haben wird: sie wird nicht imstande sein zum Kongress mit einem Plan zu kommen, der wirklich funktionieren könnte. Was für ein furchtbares Durcheinander.

„And I fear that when the plan fails, as it almost surely will, the administration will have shot its bolt: it won’t be able to come back to Congress for a plan that might actually work. What an awful mess.“
QUELLE: http://www.telegraph.co.uk/

Gestern schon kommentierte der Ex-Broker Max Keiser den Geithner Plan. Unter anderem beschrieb er wie die Malaise genau entstand: Zahlungsunfähigen wurden Hypotheken gewährt, jemand ohne Vermögen und einem Jahreseinkommen von 30.000 $ erhielt eine halbe Million Dollar als Hypothek. Die Hypothek wurde von der ausstellenden Bank sofort mit anderen zusammengelegt und als Bündel gegen Provision verkauft. Der Käufer, eine Bank, bündelte das Bündel seinerseits und verkaufte es sofort weiter. Bei jedem Verkauf kamen Provisionen dazu. Also wurden die Bündel bei jedem Weiterreichen teurer und teurer.
Max Keiser nennt als Betrag, um den es geht: Eine (amerikanische) Quadrillion.
Das Audio ist auf dem Blog von Max Keiser zu finden, es ist Teil 2 – Part two:

Max Keiser Radio

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.