Der Vatikan stiehlt, betrügt, lügt und prellt Gläubige um deren Spenden

Welt:

Krumme Geschäfte mit dem „Peterspfennig“

Die Skandale um die Finanzgeschäfte des Vatikans reißen nicht ab. Offenbar kommen nur zehn Prozent des „Peterspfennigs“ wohltätigen Zwecken zugute. Den Rest soll genutzt werden, um das Haushaltsloch zu stopfen. Oder für fragwürdige Investments.

Luxusimmobilien statt Seelsorge

preller

Ignatius von Loyola weiß:

Mundus vult decipi ergo decipiatur

Die Welt will betrogen sein. Also werde sie betrogen!

 

Mundus vult decipi ergo decipiatur

[226] Mundus vult decĭpi ergo decipiātur (lat.), die Welt will betrogen sein, also werde sie betrogen; angeblich Ausspruch des Legaten Caraffa (spätern Papst Paul IV.).

Ihr Pfaffen, eßt Hühner und trinkt Wein, Bildergebnis für                         kardinal marx kramermahl

und laßt die deutschen Laien abmagern und fasten.«Bildergebnis für kardinal marx bremen

 

Das ist nur der Beginn: Rabenschwarzer Tag: Gusswerke Saarbrücken entlassen alle Mitarbeiter

sol.de (Hervorhebung durch die Blogredaktion):

Rabenschwarzer Tag: Gusswerke Saarbrücken entlassen alle Mitarbeiter

Gundula Gaukeley:

Wenn ihr wüsstet was euch erwartet dann würden sich mindestens ein Fünftel von euch wegratzen.

Angeblich soll Leserin Gundula Gaukeley eine Intima des AAA (eine Arbeitsprobe des AAA ist hier) sein aber wir können über den Wahrheitsgehalt dieses Ondits nichts sagen.

Deutsche Sparer und Rentner sollen in die halbe Welt zahlen

Preussische Allgemeine:

„Soziale Gerechtigkeit“ wird endlich global: Deutsche Sparer und Rentner sollen in die halbe Welt zahlen
Der Wochenrückblick

Wie jetzt allerdings herauskam, müsste Deutschland die geplante Grundrente auch an Ausländer zahlen, welche nur einen Teil ihrer notwendigen 35 Beitragsjahre in der Bundesrepublik gearbeitet haben. Heißt: Der Rumäne oder Brasilianer, der nur ein paar Jahre bei uns gearbeitet und Rentenbeiträge bezahlt hat, bekäme die volle Grundrente, auch wenn er die allerlängste Zeit in Rio oder Bukarest berufstätig war.