Bemerkenswert

Schüsse auf Weihnachtsmarkt in Straßburg: 4 Tote und 11 Verletzte – Täter gestellt, Feuergefecht mit Polizei, Innenminister sagt Straßburger sollen Wohnungen nicht verlassen

Zero Hedge:

4 Dead, 11 Wounded In Strasbourg „Terrorist Attack“; Shooter Identified As „Extremist“

The Associated Press has confirmed that at least four are now dead. Unconfirmed reports have put the number wounded as high as 14.

Police have reportedly cornered the shooter and a shootout is currently underway, …

The French Minister of the Interior warned that the shootout with the suspect is still ongoing and warned people living nearby not to leave their homes. There have been reports of shots ringing out in Strasbourg.

LIVE: Shooting near Strasbourg Christmas Market

Express:

Strasbourg shooting: 4 dead & 11 injured at Christmas market –police & gunman in shoot out

FOUR people have died and 11 others have been injured at the Place Kleber Christmas market in Strasbourg as armed police officers have been involved in a shootout with the gunman.

Epoch Times:

LIVETICKER: Schießerei in Straßburger Innenstadt – Vier Tote und elf Verletzte – Terroristisches Motiv …

Bei einer Schießerei auf dem Weihnachtsmarkt in Straßburg wurden vier Menschen getötet und elf verletzt, wie die Polizei mitteilt. Behörden vermuten einen terroristischen Hintergrund. Mehr»

23:00 Uhr: Bundespolizei warnt vor Grenzübertritt

Wieviele noch? Bisher 2018 gut 150.000 Erstanträge auf Asyl gestellt

ET:

Bisher 2018 gut 150.000 Erstanträge auf Asyl gestellt

151.944 Menschen haben 2018 bisher einen Erstantrag auf Asyl gestellt. Dazu kamen 22.096 Folgeanträge, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Mehr»

Eine Stadt gilt als Großstadt sobald sie 100.000 Einwohner hat. Wir haben also praktisch zwei Großstädte – man denke auch an die sogenannte Familienzusammenführung –  mit Fremdländern alleine im Jahre 2018 zu uns geholt die wir auf unsere Kosten beschenken mit Vollpension und vielen anderen Geld kostenden Wohltaten. Gleichzeitig zerfallen wegen Geldmangel deutsche Autobahnen, Bundesstraßen, Gemeindestraßen, Brücken, Wasserstraßen, Schulgebäude, Irrenhäuser, Universitäten und Eisenbahnstrecken, die Versorgung mit schnellem Internet ist mieser als in vielen Drittweltländern und immer mehr deutsche Rentner durchwühlen Mülleimer. Das ist Wahnsinn. Dieser Wahnsinn hat Grenzen die ausgerechnet werden können aber gewisse Leute sind sogar für leichte Rechnungen zu gehirngepickt.

SCHWARZER DIENSTAG: Frankreich brennt – Gelbwesten entfesseln neuen Protest

Express:

… Frankreich in Flammen, Gelbwesten entfesseln Protest des SCHWARZEN DIENSTAG

MACRON RIOTS: France in flames as Yellow Vests launch BLACK TUESDAY protest

VIOLENT protests have erupted once again in France with the ‘yellow vest’ movement demanding even more concessions from Emmanuel Macron. The demonstrations has seen further clashes with riot police and fires set off across the country as the French President battles to stay in office.

Wikipedia:

An den Häuserwänden französischer Städte steht: „Holt die Guillotinen raus!“ oder „Macron köpfen!“

Handelsblatt:

Macrons Probleme sollten Europa das Fürchten lehren

… Drei Gründe, warum Europa das gleiche Schicksal blüht.

An den Häuserwänden französischer Städte liest man derzeit merkwürdige Aufforderungen: „Holt die Guillotinen raus!“ oder gar „Macron köpfen!“.

Dr. Guillotin:

Rüben werden rollen für den Sieg.

H. Enker:

Rollende Rüben rosten nicht.

Abbé Pierre:

MACRON DÉMISSION !

or:

Eingeweihte Friedrich/Weik: „Nach der Krise ist vor der Krise“ – Bald ist der Euro Asche

Prometheus:

Nach der Krise ist vor der Krise

Die Zeichen stehen global verstärkt auf Sturm: Brexit, Trump, Italien, Absturz der Deutschen Bank, Blasen an Aktien- und Immobilienmärkten, Nullzinsphase in Europa und eine global aufziehende Rezession verheißen alles, aber nichts Gutes. Die Chance, dass nur eine dieser Baustellen den nächsten Knall auslöst, ist riesig. Noch nie hatten wir so viele Warnsignale auf einmal.

Die fetten Jahre neigen sich dem Ende zu. Die Periode des Booms geht zu Ende, deutlich zu sehen an den Aktienmärkten.