Merkel-Regime hat heimlich 24 Mrd. für „Flüchtlinge“ angespart während es die eigenen Bürger im Regen stehen lässt

MMNews:

Regierung hat heimlich 24 Mrd. für Flüchtlinge angespart

Banken Frankreichs und Südeuropas wollen sich das Geld der deutschen Sparer unter den Nagel reißen um damit die Folgen ihrer Unfähigkeit zu bezahlen

Preussische Allgemeine:

Geier überm Sparbuch

Neben Brüssel und Paris streiten auch Großbanken für eine vergemeinschaftete Einlagensicherung

Viele Banken in der Eurozone haben noch nicht einmal die Folgen der globalen Finanzkrise von 2007/08 überwunden, da werden in der Zone bereits die Grundlagen für eine neue möglicherweise fatale Entwicklung gelegt.

Derzeit sitzen Kreditinstitute in der Eurozone noch immer auf einem Berg an faulen Krediten. So schätzt die Europäische Ban­kenaufsichtsbehörde (EBA, European Banking Authority) das Risiko in den Bankbilanzen durch sogenannte notleidende, Problem-, toxische oder faule Kredite (NPL) auf 813 Milliarden Euro ein. Diese Zahl geht zumindest aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP hervor.

EU ist Europas Untergang
EU ist Europas Untergang

Video aus Plauen zeigt wie deutsche Polizei sich nicht mehr wehrt gegen kriminelle Fremdländer

Unser Tirol (mit Video):

Sächsische Polizei brutal angegriffen – Video

Eine Polizeistreife in Plauen, einer Stadt im Südwesten des Freistaates Sachsen, kam am Donnerstag arg in Bedrängnis. Im Netz macht ein Video die Runde, zu welchem es wenige Worte bedarf.

Die Szenen haben sich auf dem Postplatz in Plauen abgespielt. Die Beamten nehmen einen Libyer fest, gegen welchen ein Haftbefehl vorliegt.

Die Lage eskaliert, als sich weitere Personen einmischen.

Die Polizisten werden von den Männern geschlagen und getreten. Der festgenommene Libyer verlässt den Streifenwagen und verschwindet.

Jouwatch (mit Video):

Wenn die Polizei sich gegen Merkels Gäste nicht mehr wehrt

Sachsen/Plauen – Aufnahmen aus dem sächsischen Plauen zeigen, welche katastrophalen Folgen die unkontrollierte Immigration von kulturfremden, mehrheitlich muslimischen jungen Männern nicht nur die Bevölkerung zu tragen hat. Selbst die „Staatsgewalt“ ist dem archaischen Terror hilflos ausgeliefert. Mit Video.

Freie Presse:

Diese Polizisten sollen uns schützen?

In Plauen ist es zu einer brutalen Auseinandersetzung zwischen einer Polizeistreife und einer Gruppe von Männern gekommen. Berichten zufolge wurden die Beamten angegriffen und „brutal getreten“, nachdem sie versucht hatten, einen Libyer festzunehmen.

Wie unsertirol24 schreibt, hatten die Beamten zuvor einen Libyer festgenommen, gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Während des Handgemenges habe der Festgenommene den Streifenwagen verlassen und sei verschwunden.

Neue Zürcher Zeitung: „Merkel dreht ihre letzte Runde“

Neue Zürcher Zeitung:

Merkel und ihr Schattenmann

Die deutsche Kanzlerin dreht ihre letzte Runde. Wer folgt? …

Wie lange hält die grosse Koalition? Die volle Legislatur? Eher unwahrscheinlich. Bis zur Bayern-Wahl am 14. Oktober dieses Jahres? Vermutlich ja. Wann gibt Merkel ab (auf)? Und an wen? …

Das Superthema, jetzt im vierten Jahr, ist die Migrationskrise. Sie hat das Land von Grund auf verändert …

… Merkels Macht schrumpft, für jedermann offensichtlich….

…  Von den vielen angeblich eingetroffenen syrischen Ärzten ist wenig zu sehen, umso mehr zu spüren von zugereisten nordafrikanischen Kriminellen. Merkels Helferszene in den Medien lässt sich ständig neue unverdächtige Formulierungen einfallen, die aus dem X ein U machen. Für Problempersonen zum Beispiel als neuen Ausdruck: «Mit deutschem Pass».

„Die Auferstehung der Nationalen Front der DDR mit Hilfe der CDU“

Vera Lengsfeld:

Die Auferstehung der Nationalen Front der DDR mit Hilfe der CDU

Veröffentlicht am

Von Gastautorin Angelika Barbe

Vermisst hat sie keiner. Sie wurde durch das Volk der DDR abgewählt und niederdemonstriert. Nun wird uns eine Wiederbelebung der Nationalen Front aufzuschwatzen versucht.

Daniel Günther, Ministerpräsident in Schleswig Holstein, schlägt ganz nebenbei vor, CDU und SED-Rechtsnachfolger könnten nach den nächsten Wahlen wie in unguten alten Zeiten eine Koalition eingehen. Die Ostdeutschen kennen das totalitäre Gewächs, das sich Nationale Front nannte – die DDR-Parteien-Einheitsfront unter Führung der SED.  Wir erinnern uns an die Parole „Wer nicht für uns ist, ist gegen den Weltfrieden“, womit dann gleich die Kritiker kaltgestellt, bzw. als Kalte Krieger entlarvt wurden.

Natürlich ist das nicht auf seinem Mist gewachsen. Ganz sicher hat die Kanzlerin Günther beauftragt, die Stimmung erneut zu testen. „Die Auferstehung der Nationalen Front der DDR mit Hilfe der CDU“ weiterlesen

Bundeskanzler fordert daß in Europa keine „Flüchtlings“schiffe mehr anlegen dürfen

Es sind häufig keine Flüchtlinge sondern es sind Zudringlinge die sich dreist am deutschen Sozialsystem bereichern für das sie niemals etwas getan haben.

Von „Rettung“ zu faseln ist grotesk gelogen erstens weil sie freiwillig sich mit dem Vorsatz aufs Meer begeben  andere zu belästigen mit Hifegeschrei und gelogen ist das Wort „Rettung“ auch angesichts der heutigen Elektronik wo jeder Volldepp Sender bedienen kann, die es für ganz wenig Geld gibt und die auf allen internationalen Frequenzen via Satelliten mitsamt den geographischen Daten Hilfe anfordern, solche Sender gibt es schon für weniger als 200 Euro und man braucht lediglich einen Knopf zu drücken, das schaffen auch Leute aus der Subsahara mit einem IQ von 70.
Kurz gesagt wird das Wort „Rettung“ mißbraucht für vorsätzlich Handelnde die in fremde Versicherungen alias soziale Netze eindringen wollen weil das einfacher ist als in ihren Herkunftsländern zur Abwechslung mal etwas zu leisten was in diesen Pissländern seit rund 60 Jahren nicht geschieht wofür niemand anderes verantwortlich ist als die Insassen dieser Länder. Nachdem diese Insassen ihre Länder in diesen Zustand verwandelt haben, den heute praktisch alle afrikanischen Länder darstellen, wollen sie Deutschland in den Zustand Afrikas versetzen.

FAZ

Österreichs Bundeskanzler : Kurz fordert Anlegestopp für Flüchtlingsschiffe

Wie der österreichische „Der Standard“ berichtet, fordert Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, dass alle EU-Länder Schiffe mit Flüchtlingen an Bord nicht mehr anlegen lassen sollen.

Afrika hat eine Vermehrungsrate so hoch daß sie für viele Betrachter geradezu widerlich ist. Afrikas Bevölkerung wächst exponentiell. Jeder Afrikaner der es sich im deutschen sozialen Netz – das natürlich wohl kaum für ihn geschaffen wurde, jedenfalls haben Eindringlinge aus Afrika niemals etwas für Deutschlands Sozialkassen getan – bequem macht fordert mit seinem Smartphone weitere Afrikaner auf Deutschland heimzusuchen. Selbst wenn jeder nur zwei andere herbeilockt so ist dies ein exponentielles Wachstum das Deutschland zerstört.

Nirgendwo auf der Welt zahlt eine Versicherung Leistungen an Leute die niemals etwas in diese Versicherung eingezahlt haben.
Nirgendwo auf der Welt setzte eine Firma sich Leute auf die Lohnliste die dem Unternehmen nicht nur keinen Nutzen bringen sondern die diesem Unternehmen sogar Schaden zufügen.
Nirgendwo auf der Welt? Wirklich nirgendwo?

Brief aus der Zukunft

Aber es gab im Jahre 2018 das kleine winzige Deutschland. Jeder Deutsche hätte einen Blick auf den Globus werfen können um zu sehen wie winzig Deutschland ist und wie riesig Afrika ist.

Deutschland auf dem Globus, gezeigt von wikipedia

In einem jahrzehntelangen Prozeß waren die Deutschen des Denkens, der Geographie und der Benutzung von Atlanten oder Globen entwöhnt worden. Wer dennoch einen Globus oder Atlas hatte wurde Rassist genannt und auch wenn sie keine besondere Nase hatten nannte man Nutzer von Globen Nasi.

Darum verschleuderte Deutschland seinen Wohlstand an bildungsfreie, analphabetische, kulturfremde, religionsfremde, sittenfremde, geschichtsfremde Zudringlinge und Deutschland existiert heute, im Jahre Anno Domini 2025, nicht mehr.

 

Messerangriffe steigen in Deutschland, Vermögen der Deutschen sinkt dafür

Zuerst:

Deutschland multikriminell: Messerattacken steigen drastisch an – Islamistenzahl nimmt deutlich zu

20. August 2018

Erneut kam es zu einer blutigen Messerattacke, diesmal in Düsseldorf. Ein 44-jähriger Mann, laut Presseinformationen Iraner, soll dort eine 36-jährige Deutsche erstochen haben. Der Hintergrund…

So ist auch der erhöhte Einsatz von Dienstwaffen durch Polizeibeamte auf die steigende Zahl von Messerattacken zurückzuführen, zumindest laut der Gewerkschaft der Polizei.

Der Ausgleich:

EU vernichtet Vermögen der Deutschen

Holländischer Außenminister: „Es gibt keine friedlichen multikulturellen Gesellschaften“

Schluesselkindblog:

Holländischer Außenminister: „Es gibt keine friedlichen multikulturellen Gesellschaften“, das ist genetisch bedingt

MultiKulti: „Wenn du mitten drin lebst, wirst du enorm leiden.“ (Stef Blok, Außenminister Holland)

Es gibt keine friedlichen multikulturellen Gesellschaften und es ist genetisch bedingt, dass der Mensch nicht zu „fremden Menschen“ Vertrauen finden kann, sagte der Niederländische Außenminister Minister Stef Blok (VVD) während eines privaten Treffens, gegenüber holländischen Mitarbeitern, die für internationale Organisationen arbeiten.

„Gebt mir nur ein Beispiel für eine multiethnische oder multikulturelle Gesellschaft, in der die ursprüngliche Bevölkerung noch lebt (…) und wo es eine friedliche Gesellschaft gibt. Ich kenne keine davon“, sagte er.