Deutschland ist Hauptziel der neuen Vökerwanderung

Nur in Deutschland wird die Invasion der Barbaren beschönigend „Völkerwanderung“ genannt. In allen anderen betroffenen Ländern wird die Flut der Primitiven, die die jahrtausendealte Zivilisation des römischen Reichs vernichteten, zutreffend Barbareninvasion oder Invasion der Barbaren genannt. Europa brauchte satte 500 Jahre um sich zu erholen von dem Barbarenangriff. Jetzt findet ein neuer Ansturm statt.

Zuerst:

„Die Welt“: „Deutschland ist das Hauptziel der neuen Völkerwanderung“

„EU-Report: Die Bundesrepublik hat sich zum stärksten Magneten für Migranten entwickelt. Der Anteil von Einwohnern ohne deutsche Staatsangehörigkeit ist auf mehr als 13 Prozent gestiegen“,…

Der letzte Akt – Offener Brief des Generals a.D. Reinhard Uhle-Wettler an die Regierung

Gefunden als letzter Absatz bei
Noby.blogspot.de:

 

Der letzte Akt – Offener Brief des Generals a.D. Reinhard Uhle-Wettler an die Regierung
Unsere Vorfahren setzten ihr Leben für den Bestand von Volk und Vaterland ein. Sie kämpften gegen die Ungarn, die Mongolen, die Türken und die Bolschewisten. Erstmals in der Geschichte unseres Volkes hat Deutschland eine politische Klasse, die es in aller Offenheit darauf anlegt, das deutsche Volk, auf dessen Wohl sie verpflichtet ist, gezielt in eine multiethnische, multikulturelle und multireligiöse Bevölkerung zu verwandeln. Deutschland „verändert“ sich, ist aus den Führungsgremien und der Presse zu vernehmen. Dies ist die Folge der verderblichen historischen Entwicklung.
Der Zweite Dreißigjährige Krieg (1914-1945) entmachtete, dezimierte, schwächte und beraubte das Deutsche Reich entscheidend und beendete schließlich seine Existenz. Nahezu ein Drittel des Reiches wurde abgetrennt und die deutsche Bevölkerung daraus mit Mord und Totschlag vertrieben. Das in vier Besatzungszonen geteilte Restdeutschland, die Bundesrepublik Deutschland unter der Herrschaft der westlichen Alliierten sowie die Deutsche Demokratische Republik unter der Herrschaft der Sowjetunion mußten sodann eine mehr als 45 jährige Besatzung erdulden. Diese führte im Rahmen einer von langer Hand wissenschaftlich geplanten und durchgeführten Umerziehung (Re-education), auch „Rezivilisierung genannt (Wolffsohn) zur Zerstörung der deutschen Seele und zur Schaffung eines neuen Deutschen.
Die über viele Jahrhunderte gewachsene Wertewelt, die Traditionen und Verhaltensnormen wurden planvoll abgebaut und durch eine Bußkultur in Verbindung mit kultureller Kollaboration ersetzt, die weder Würde, noch Stolz noch Selbstbewußtsein aufkommen ließen. Nationale Interessen und Staatsraison galten in der Politik nicht, wie sonst üblich, als maßgebliche Größen. Volk und Nation fanden als herausgehobene Werte keine Beachtung mehr. Wer solches vertrat nennt, wurde und wird bis zum heutigen Tage regelmäßig als Rechter, Rechtsextremer (Verfassungsfeind!) oder gar als Neonazi ausgegrenzt und verfolgt. Gern wird auch unangepaßten Bürgern die unbestimmbare Narrenkappe des „Rechtspopulisten“ aufgesetzt.
Die Verteidigung des Eigenen ist obsolet. Als neues oberstes Ziel jeder Politik wurden die Menschenrechte propagiert, die weltweit zu verwirklichen seien. Dieses utopische Ziel entspricht genau dem missionarischen Weltherrschaftsanspruch der Vereinigten Staaten von Amerika. Dieser wird von der US-amerikanischen Großwirtschaft und Finanzoligarchie in Form eines Kapitalismus getragen , den Viele auch als Raubtier- oder Turbokapitalismus bezeichnen.
Eine wesentliche Verstärkung findet dieser Kapitalismus durch die besonders in Deutschland mächtige Ideologie des Kommunismus, vor allem in der Ausprägung des antifaschistischen Sozialimus. Dieser war von Anfang an international (Proletarier aller Länder vereinigt Euch!) und kann wie auch der Kapitalismus (Verbraucher aller Länder vereinigt Euch!) nur gedeihen, wenn sich die alten organisch gewachsenen Ordnungen von Familie, Volk und Nation zugunsten der angestrebten neuen Weltordnung auflösen. Diese führt unweigerlich zur Welt der Ameisen, (alle Menschen sind gleich!) deren anonyme Duftmarken bedenkenlos von den gleichgeschalteten Massen verfolgt werden. Der hier zum Ausdruck kommende utopische, universalistische Ansatz, den offensichtlich die Mehrheit der Deutschen bevorzugt, wird aber von ihren Nachbarn nur sehr zögerlich, wenn überhaupt, vertreten. Die Gefahr eines Deutschen Sonderweges und der Widerstand des Auslandes gegen deutsche Bevormundung liegen auf der Hand. Allen voran die Engländer, aber auch Franzosen, Italiener, Polen, Tschechen, die baltischen Völker, die Ungarn und andere lassen jedenfalls nicht erkennen, daß sie ihre weltweit geachtete Identität aufzugeben bereit sind.
Nun hat es den Anschein, daß der letzte Akt der deutschen Tragödie angebrochen ist. Die von Außen in Gang gesetzte Masseneinwanderung nach Deutschland führt durch seine grenzenlose Vermischung zu einer ethnischen, kulturellen und religiösen Auflösung von Volk, Nation und Kultur, die bald unumkehrbar ist. Das Zentrum Europas verwandelt sich in einen undefinierbaren „melting-pot“. Die Frage ist, ob Europa den Willen und die Kraft hat, dieser Destabilisierung des Zentrums, die sich zur Gefahr für den ganzen Kontinent entwickelt, energisch entgegenzutreten.
Gefahr im Verzug! „Scheitert Deutschland?“, fragt Prof. Arnulf Baring.Thilo Sarrazin, Bundesbankdirektor a.D. sagt: „Deutschland schafft sich ab“, General und Minister a.D. Jörg Schönbohm sagt: „Deutschland schwindet dahin, it is fading away! Prof. Johann Braun sagt: „Nach menschlichem Ermessen hat Deutschland seine Zeit hinter sich.“ Und der Germanist Kanji Nishio sagt: „Durch die Strategie der Selbstverneinung und ethnischen Selbstauflösung wird in einem halben Jahrhundert das deutsche Volk in vermischtem Zustand anzutreffen sein. Dann wird man das Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts wie das antike Griechenland zum Gegenstand der Forschung machen.“
Ist also Deutschland nicht mehr zu retten? Sind die Deutschen müde geworden und ergeben sie sich widerstandslos ihrem Schicksal?
General a.D.
Reinhard Uhle-Wettler

Eheschutz: Störchin beklappert Kardinal

Die Physiognomie dieses fetten Bonzen des Satanistenvereins Vatikans zeigt nach Meinung von Exorzistenkreisen eindeutig wem er seine schwarze Seele verkauft hat.
Sie ist auch geprägt, so deute ich, von Brutalität und der Charaktereigenschaft über Leichen zu gehen. Jemand mit dieser Physiognomie gibt sich als Anhänger dessen aus der Liebe und Güte lehrte! Pfui Deibel. Widerlich ist noch untertrieben, will es mich bedünken.

Freie Welt:

Beatrix von Storch in einem offenen Brief an Kardinal Marx:

„Wir fordern von Ihnen ein klares Zeichen zum Schutz der Ehe“

 

Leser schreibt:

Nicht mal die Physiognomie des Schulz ist mir so widerlich wie die des Kardinals. Der Grund dürfte sein: Schulz lügt zwar auch aber er erfrecht sich nicht seine Lügen auf transzendentales Maß zu steigern. Schulz lügt nur für sich und die Teufelsvereinigung der EU. Der Kardinal aber erfrecht sich im Namen des Allerhöchsten überhaupt zu faseln. Wenn der Allerhöchste vertreten wird von einer Visage wie sie dieser Bonze hat, dann ist die Erde hohl und wir leben innen drin.

Um Hühnerficker zu befriedigen wird bald die „Ehe“ Huhn-Mensch in allen Variationen erlaubt

Informant berichtet:

Wie man weiß gibt es erstaunlich viele die zwecks pervertierter sexueller Lust ihren erigierten Schnerpfel in ein lebendes Huhn hineinzustecken pflegen.
Um die Wählerstimmen dieser Klientel zu erhalten wird momentan daran gearbeitet eine Gesetzesvorlage zu schaffen welche die Einehe zwischen Mann und Huhn, die Vielehe zwischen Mann und Hühnern sowie die Homoehe zwischen Menschmann und Huhnmann erlaubt.

Da niemand diskriminiert werden soll  – eine Formulierung die vor Dummheit strotzt denn Diskriminieren ist ein Synonym für Denken: wer nicht mehr diskriminiert hat das Denken eingestellt – werden nach den Hühnerfreunden auch die Freunde von Eselstuten und Pferdinnen bedacht werden indem sie ihre Gespielinnen werden zum Zwecke der Schließung des Ehebundes zum Standesamt reiten dürfen.

Natürlich denkt man in Berlin aus Gründen des Diskriminierungsverbots auch an die Ermöglichung der Kinderehe in allen Variationen.

Viele aus einschlägigen abartigen Kreisen freuen sich angesichts dieses Fortschritts ein Loch in den Bauch weil sie nicht fähig sind zu erkennen wohin dieser Schritt sie führt.

ET:

Zuerst Homo-Ehe, dann Verwandten-Ehe, dann Polygamie … ?

Was passiert, falls die traditionelle Ehe zugunsten einer Definition der „Ehe für alle“ aufgegeben wird? Juristen meinen: Nicht viel. Doch ein Lobbyist aus Holland sprach schon vor Jahren von… Mehr»

Warum werden diese Invasoren „Flüchtlinge“ genannt?

Es sind Zudringlinge oder Hinlinge

Über Smartphones spricht sich in allen sechs Kontinenten herum daß Viertwelter in Deutschland luxuriös verwöhnt und mit Bargeld beschenkt werden. Das lockt. Da wollen sie hin. 100 Millionen aus Afrika wollen dort hin.
Werden sie offiziell Hinlinge genannt? Nein. Offiziell nennt man sie nicht Hinlinge sondern anders.
Daß sie nicht sind als das sie von Lügenmedien und vom Merkel-Regime bezeichnet werden sieht man an der Definition der Genfer Flüchtlingsverträge und daran daß weniger als zwei Prozent als Asylanten anerkannt werden.

Dieser materielle Anreiz reicht nicht aus um die deswegen Hereinflutenden kulturfremden Barbaren als „Flüchtlinge“ zu titulieren. Die sogenannten Mittelmeerflüchtlinge brauchen nur ein paar hundert Meter im Boot zu genießen und genußvoll darauf warten daß die für sie kostenlosen Wassertaxis der ehemaligen europäischen Marinen sie holen weil sie elektronisch mittels Funk über Satelliten benachrichtigt wurden! So einen Luxus als „Flucht“ oder als „fliehen“ zu bezeichnen ist lächerlich.
Und selbst wenn es wirklich echte Flüchtlinge wären so gehen uns asiatische Viertweltländer oder afrikanische Viertweltländer absolut nichts an.

Wir sind faktisch überfordert alles aufzunehmen und mit Vollpension und vielen weiteren geldwerten Vorteilen zu beschenken was sich in Europa einen Lenz auf unsere Kosten machen will – wo wollen die denn arbeiten? Was bringen die denn für Fähigkeiten mit? Es scheitert oftmals bei diesen sogenannten Kulturbereicherern ja schon an Sprache, Bildung, Religion, Kultur, Sitten, Gewohnheiten, Gebräuchen und Frauenbehandlung, ganz abgesehen von ihrer Mentalität, siehe was Albert Schweitzer über die Arbeitsmoral von Negern schrieb.
Ultra posse nemo obligatur:
Man kann in ein Land nicht mehr Invasoren reinstopfen als mit Gewalt hineingehen, dann aber ist dieses Land schwarze Wüste.

Wir Europäer verrecken wenn wir nicht endlich die massenhaften Invasoren stoppen! Hat es sich zu den Arschlöchern in Brüssel oder aus Brüssel noch nicht herumgesprochen daß auch Neger Smartphones haben? Wissen die Brüsseler Volksmörder nicht daß die Invasion in Europas historisch gewachsenen und von Europäern erarbeiteten Sozialsystem genau diese Sozialsysteme kaputt macht?
Nicht nur der Tod der Sozialsysteme ist sicher.
Auch die Kultur wird vernichtet. Es geschieht vor unseren Augen.

  • Frauen können sich in Deutschland nicht mehr so frei bewegen wie vor kurzem noch.
  • Harte Kerle der Polizei kriegen Angstanfälle und vermeiden es mit einer gewissen Klientel zu tun zu kriegen.
  • Justizvollzugangestellte machen schlapp weil sie mit dem neuen Tod in Gefängnissen nicht mehr zurechtkommen, diesen neuen Ton bringen sogenannte Kulturbereicherer.
  • Männer haben Angst nachts auf die Straßen zu gehen.
  • Die Schulbildung wird noch weiter verdünnt, verwässert, vernichtet.
  • Man kann Primitiven die nicht mal lesen können nicht die Hochkultur des europäischen Hochmittelalters beibiegen, das geht sogar, das haben die Schulreformen geschafft, bei den meisten Deutschen nicht mehr.

Deutschland lebt vom Export. Der Export beruht auf Veredelung. Veredelung beruht auf Fähigkeiten, auf Können und Wissen. Deutschland hat keine Rohstoffe, Der einzige Rohstoff den Deutschland hatte ist Kultur und Geist und Wissen und Lernen und Bildung. Deutschland lebt momentan von seiner Substanz.
Der innere Krieg ist todsicher wenn die Invasion der Fremdländer so weiterflutet.
Der absolute Wahnsinn ist daß Neger aus Afrika hereingeholt werden – um sie zu verwöhnen aus Kassen in die sie niemals etwas einzahlten – daß also Neger eingeschleppt werden, die sich in Afrika bekriegen und sich dort untereinander spinnefeind sind. Die schleust das Merkel-Schulz-Regime uns jetzt diskriminierungslos ins eigene Land!

Krone:

Italien droht mit Abweisung von Flüchtlingsbooten

Der eben zitierte Satz hat nur sechs Wörter aber er enthält gleich zwei rotzfreche Lügen:
Erstens die Flüchtlingslüge.
Zweitens ist es absolut keine Drohung wenn Italien sich endlich wehrt. Sondern es ist Volksmord am eigenen Volk wenn Italien sich nicht dagegen wehrt daß der Bevölkerungsüberschuß Afrikas sich zuerst nach Italien ergießt um sodann Deutschland zu penetrieren. Die angebliche Drohung Italiens ist in Australien seit Jahren konstant praktizierte gesunde Praxis. Sollen wir in Europa dafür arbeiten damit Invasorenmassen aus Afrika sich hier bedienen wo sie niemals gesät haben?

Anders formuliert: Wenn in einem der am dichtesten besiedelten Länder dieser Erde, nämlich Deutschland, ein paar Millionen arbeiten und Steuern zahlen, sagen wir es seien 45 Millionen, dann können davon wielange wieviele Zudringlinge rundum vollversorgt werden? Haben „deutsche“ Politiker nicht Pflichten gegenüber dem eigenen Volk? Sicherung des inneren Friedens zum Beispiel. Vernünftiges Wirtschaften. Kein Verschwenden der vom Volk erarbeiteten Gelder.

Erlebnisbericht einer Ausländerin

Ein Glied dieser Redaktion war vor langen Jahrzehnten mit einer Frau befreundet. Diese Frau lebt heute heiratsbedingt in einer Stadt an einem See in einem Land südlich von Deutschland, ist ein wenig älter geworden, hat im Juni 2017 zum ersten Mal wieder seit Jahrzehnten Berlin besucht – sie hatte Ende der Sechziger Jahre in Berlin an der Freien Universität studiert. Im Juni 2017 war sie schockiert und entsetzt von Berlin. Sie schrieb uns eine Elektropost  aus der wir ein klein wenig zitieren:

Was ich sah war war so daß ich es nicht glauben wollte. Niemandem hätte ich es geglaubt, der es mir geschildert hätte. Mitten in Berlin war ich um kurz nach 11 Uhr morgens in der U-Bahn die einzige Deutsche. Ich stieg aus der U-Bahn aus an der Haltestelle wo ich früher studiert hatte. Hinter mir hörte ich brüllend laut Laute die ich nicht kannte aber als „aus Afrika“ einschätzte. An der oberen Treppe schnitt mir einer von den so laut Redenden mir meinen Weg nach oben ab weil er meinen Weg mit seinem Körper, der meine Kleidung streifte, blockierte indem er beim Überholen in meine „Spur“ ging und kurz verharrte. Er ging dann weiter aber genoß – für mich offensichtlich – diese Demonstration seiner Macht. Oben angekommen erkannte ich den Platz nicht wieder. Ich schwöre daß ich minutenlang die einzige Deutsche war!  Was ich sah war die dritte Welt. Fremd im eigenen Land. Keinem hätte ich geglaubt der mir so etwas vorhergesagt hatte.  … Zum Glück bin ich ja, wie du weißt, nicht ganz mittellos und habe immer noch Kontakte. Übers Handy aktivierte ich einen Kontakt und sagte wann und wo ich die Leibwache, die ich mit diesem Anruf bestellte, haben wollte.

Die arbeitenden Deutschen sind um diese Zeit nicht unterwegs in den Städten. Sie sind damit beschäftigt an ihrem Arbeitsplatz das Geld für die Steuern zu erarbeiten, von denen dann … Wären sie mal in deutschen Städten zu der Zeit unterwegs zu der sie sonst immer arbeiten, dann würden sie sehen was ich sehen musste. Wenn sie es sehen würden dann ….